Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

14. Oktober 2015   389/15   Personalie

Ehemaliger Vizepräsident Peter Singer verstorben

Oldenburg. Prof. Dr. Peter Singer, von 1990 bis 1995 Vizepräsident der Universität, ist am 9. Oktober im Alter von 84 Jahren verstorben. Von 1988 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1996 hatte er die Professur für Raumordnung und Entwicklungsplanung inne.
Singer studierte Geographie und Geologie in Leipzig, Braunschweig und Göttingen. Nach seiner Promotion in Göttingen wurde er 1963 zunächst Landesplaner und dann Leiter des Dezernats Raumordnung und Landesentwicklung bei der Bezirksregierung Weser-Ems in Oldenburg. 1979 wechselte er als Leitender Ministerialrat in den Planungsstab der Niedersächsischen Staatskanzlei. Vier Jahre später wurde er Referent für Raumordnung beim Innenminister, bevor er 1988 nach Oldenburg zurückkehrte.
Singer gehörte an der Universität Oldenburg dem Institut für Öffentliche Planung an. Sein besonderer Schwerpunkt war die Darstellung der Landes- und Regionalplanung als Verwaltungsaufgabe und als politisches Instrument der Landesentwicklung.
Bevor Singer das Amt des Vizepräsidenten innehatte, war er von 1989 bis 1991 Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)