Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

29. Oktober 2015   405/15   Veranstaltungsankündigung

Antrittsvorlesung: Vom „Zehnkampf“ als Allgemeinmediziner
Öffentlicher Vortrag von Michael Freitag im Schlauen Haus – Live-Videoübertragung nach Spiekeroog und Westoverledingen

Oldenburg. „Zehnkampf Allgemeinmedizin – zwischen Hausarztpraxis und Wissenschaft“: So lautet der Titel der Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Michael Freitag, neuberufener Hochschullehrer für Allgemeinmedizin mit dem Schwerpunkt Versorgungsforschung an der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg. In seinem öffentlichen Vortrag am Dienstag, 3. November, ab 18.00 Uhr im Schlauen Haus (Schlossplatz 16) thematisiert Freitag die Rolle der hausärztlichen Primärversorgung in einem zukunftsfähigen Gesundheitssystem. Dabei bezieht er sich unter anderem auf die Zukunftspositionen der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM): „Allgemeinmedizin – spezialisiert auf den ganzen Menschen“.
Der Dekan der Fakultät VI, Prof. Dr. Gregor Theilmeier, freut sich sehr über die Berufung von Prof. Freitag nach Oldenburg: „Die Allgemeinmedizin spielt als Fach im Curriculum der European Medical School Oldenburg-Groningen eine zentrale Rolle für die Ausbildung der Studierenden. Durch die Weiterbildungsinitiative ‚Verbundweiterbildung NordWest‘, die Professor Freitag gemeinsam mit den Oldenburger Krankenhäusern und Praxen in der Region gestartet hat, werden wir jedoch bereits früher als durch unsere eigenen Studierenden junge Ärztinnen und Ärzte mit dem Willen zur Niederlassung in Hausarztpraxen in Stadt und Land rekrutieren können.“
Grußworte zu Freitags offiziellem Einstand sprechen die Präsidentin der Landesärztekammer Niedersachsen und Vizepräsidentin der Bundesärztekammer, Dr. Martina Wenker, sowie der Groninger Allgemeinmediziner und Geriater Prof. Dr. Sytse Zuidema, der mit Freitag im Rahmen der European Medical School (EMS) zusammenarbeitet. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt Cellistin Gerke Jürgens.
Aufgrund des begrenzten Platzangebots sollten sich Interessierte vorab telefonisch unter 0441/798-2772 oder per E-Mail an allgemeinmedizin(Klammeraffe)uni-oldenburg.de anmelden. Die öffentliche Veranstaltung wird auch andernorts live per Video übertragen: im ostfriesischen Westoverledingen (Café Loog, Loogweg 2, Ortsteil Folmhusen), wo Moderator Heino Krüger sowie Lehr- und Hausarzt Dr. Lukas Bockelmann (Timmel/Großefehn) durch den Abend führen werden, und ebenso auf der Nordseeinsel Spiekeroog (Inselpraxis, Noorderpad 23).
Prof. Dr. Michael Freitag (44) folgte im Februar dem Ruf an die Universität Oldenburg. Er hat sich mit seinem Team zum Ziel gesetzt, die hausärztlichen Lehrpraxen im Nordwesten noch intensiver in die Ausbildung der Oldenburger und Groninger Medizinstudierenden einzubinden und die Allgemeinmedizin als Kernfach des EMS-Studiengangs Humanmedizin zu festigen. Außerdem möchte er Praxen der Region verstärkt an Forschungsprojekten der Abteilung Allgemeinmedizin und des Departments für Versorgungsforschung beteiligen, sie dabei wissenschaftlich unterstützen und zugleich untereinander vernetzen – im Dienste einer bestmöglichen Patientenversorgung. Freitag engagiert sich daneben beim Aufbau der „Verbundweiterbildung NordWest“ für den regionalen Ärztenachwuchs.

Zur Person:
Freitag studierte Humanmedizin und promovierte an der Universität Heidelberg. Sein Praktisches Jahr absolvierte er an der Universidad Complutense in Madrid, an der Johns Hopkins School of Medicine in Baltimore/USA sowie am Universitätsklinikum Mannheim. Neben der deutschen Approbation erlangte er auch eine uneingeschränkte US-amerikanische Arztlizenz. Nach seiner internistischen Weiterbildung am Universitätsklinikum Regensburg folgten ein klinisches Internship in Framingham/Massachusetts (USA), eine Weiterbildung in Public Health und Präventivmedizin sowie ein postgradualer Studiengang zum „Master of Public Health“ an der Johns Hopkins School of Public Health in Baltimore, für die er auch die entsprechende US-Facharztanerkennung erhielt. Ab 2005 war Freitag als Teamleiter am Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth tätig und erhielt 2007 nach Abschluss seiner Weiterbildung in einer hausärztlichen Gemeinschaftspraxis die Anerkennung als Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin. 2008 wechselte der Mediziner an das Institut für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Jena und war dort stellvertretender Institutsleiter und Leiter des allgemeinmedizinischen Rotationsprogramms. Begleitend war er durchgehend in Hausarztpraxen sowie im kassenärztlichen Bereitschaftsdienst beschäftigt. Michael Freitag engagiert sich in mehreren medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften, unter anderem ist er Mitglied der Ständigen Leitlinienkommission der DEGAM, Dozent der DEGAM-Nachwuchsakademie und gehört der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) an.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/allgemeinmedizin
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Michael Freitag, Tel.: 0441/798-4307, E-Mail: michael.freitag(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)