Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

03. November 2015   411/15   Veranstaltungsankündigung

Lesung: „Wir Erben - Was Geld mit Menschen macht“
Autorin Julia Friedrichs zu Gast in der Universitätsbibliothek

Oldenburg. Schätzungsweise 250 Milliarden Euro werden jedes Jahr in Deutschland vererbt. Was das für die Demokratie, den gesellschaftlichen Zusammenhalt, aber auch die Erben selbst bedeuten kann, hat Julia Friedrichs in ihrem Buch „Wir Erben – Was Geld mit Menschen macht“ zusammengetragen. Am Donnerstag, den 12. November, ist die preisgekrönte Journalistin und Autorin auf Einladung der Evangelischen StudentInnengemeinde und der Universitätsbibliothek zu Gast in Oldenburg. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr auf der Zeitungs-/Café-Ebene in der Universitätsbibliothek (Uhlhornsweg 49 - 55).
Die Antwort auf die Frage „Bist Du Erbe oder nicht?“ bekommt in der modernen Gesellschaft eine immer größere Bedeutung. Wer erbt, steht in der Regel besser da – zum Beispiel, wenn es darum geht, den Kindern eines Tages ein Studium finanzieren zu können. Das bedeutet aber keinesfalls, dass Erben automatisch glücklichere Menschen sind. Denn das zu verteilende Geld hat schon in vielen Familien heftige Streitigkeiten ausgelöst. Und: Von den 250 Milliarden vererbten Euro wird nur ein Bruchteil überhaupt versteuert. Höchste Zeit also für eine gesellschaftliche Debatte über das Thema, findet Friedrichs. Sie bietet im Anschluss an die Lesung eine Diskussionsrunde an. Der Eintritt ist kostenlos, es wird um Spenden gebeten.

Hinweis für die Kolleginnen und Kollegen der Presse:
Julia Friedrichs steht am Veranstaltungstag ab 18.00 Uhr auf der Zeitungs-/Café-Ebene der Bibliothek für Interviews zur Verfügung.
Auf dem Foto: Autorin Julia Friedrichs. Foto: Susanne Schleyer

ⓘ www.bis.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Heike Andermann, BIS - Bibliotheks- und Informationssystem, Tel.: 0441/798-4610, E-Mail: heike.andermann(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)