Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2016
» Gesamtübersicht

Jakob Wöhrle

 

12. Januar 2016   011/16   Wissenschaftliche Tagung

Die politische Dimension der Bibel
Internationale Fachtagung zum Alten Testament an der Universität Oldenburg

Oldenburg. Die Erzelternerzählungen des Alten Testaments – die Geschichten von Abraham, Isaak und Jakob – stehen im Mittelpunkt einer theologischen Fachtagung, zu der sich vom 15. bis 17. Januar insgesamt 20 international renommierte ExpertInnen an der Universität Oldenburg treffen. Die WissenschaftlerInnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Israel, den USA und Australien behandeln insbesondere die politische Intention dieser über 2000 Jahre alten Erzählungen.
Ein Thema der Tagung ist etwa das Verhältnis der beiden Abrahamsöhne Isaak und Ismael, von denen nach biblischer Überlieferung das Volk Israel und das benachbarte Volk der Ismaeliter abstammen. Wie werden anhand ihrer Geschichte Möglichkeiten und Grenzen für das Zusammenleben der Völker oder für die Integration von Fremden dargestellt? Weitere Vorträge widmen sich den historischen und politischen Hintergründen der einzelnen Geschichten sowie der Rolle der Frauen und der Darstellung von Fremdheit oder Exil.
Der Oldenburger Hochschullehrer Prof. Dr. Jakob Wöhrle vom Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik hat die Tagung mit dem Titel „The Politics of the Ancestors: Exegetical and Historical Perspectives on Genesis 12-36“ gemeinsam mit seinem australischen Kollegen Prof. Dr. Mark Brett organisiert. Sie ist eine der größten alttestamentlichen Fachtagungen des Jahres. Gefördert wird die Tagung von der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

ⓘ https://www.uni-oldenburg.de/theologie/institute/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Jakob Wöhrle, Tel.: 0441/798-4428, E-Mail: jakob.woehrle(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)