Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2016
» Gesamtübersicht

Sandrine Teuber

 

13. Januar 2016   013/16   Veranstaltungsankündigung

Was der Inklusionsprozess für Museen bedeutet
Öffentlicher Vortrag der städtischen Museumspädagogin Sandrine Teuber an der Universität

Oldenburg. Um Inklusion an den städtischen Museen Oldenburgs geht es bei einem öffentlichen Vortrag der Museumspädagogin Sandrine Teuber an der Universität am Dienstag, 19. Januar. Teuber gehört dem Museumspädagogischen Dienst der Stadt an und beleuchtet – am Beispiel des Horst-Janssen-Museums – die Auswirkungen des kommunalen Inklusionsprozesses auf die Institution Museum. Beginn ist um 18.00 Uhr im Gebäude A08 auf dem Campus Haarentor (Ammerländer Heerstraße 69 / Ecke Haarenfeld, Raum 0-001).
Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung „Kunst – Pädagogik – Inklusion“, die das Institut für Kunst und visuelle Kultur in Kooperation mit dem Institut für Materielle Kultur im laufenden Wintersemester veranstaltet hat. Dahinter steckt die Idee, das Thema Inklusion nicht nur im Hinblick auf die Lehrerbildung zu diskutieren, sondern aus Perspektive der Kunst und Ästhetischen Bildung den grundlegenden gesellschaftlichen Wandel in den Blick zu nehmen, den Inklusion bedeuten könnte.

ⓘ uni-ol.de/r/kunst-paedagogik-inklusion
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Rahel Puffert, Tel.: 0441/798-2331, E-Mail: rahel.puffert(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)