Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2016
» Gesamtübersicht

 

19. April 2016   113/16   Personalie

Susanne Binas-Preisendörfer neue Direktorin des Instituts für Musik

Oldenburg. Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer, Hochschullehrerin für „Musik und Medien“, ist zur Direktorin des Instituts für Musik gewählt worden. Als Stellvertreter fungiert Prof. Dr. Gunter Kreutz, Hochschullehrer für Systematische Musikwissenschaft.
Binas-Preisendörfer lehrt und forscht seit 2005 in Oldenburg. Sie studierte Musik- und Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin, wo sie auch promovierte und – gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der VolkswagenStiftung – am „Forschungszentrum Populäre Musik“ tätig war.
Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Theorie und Geschichte mediatisierter Musik- beziehungsweise Kulturformen, Musik und Globalisierung, Transkulturalität, Musik- und Kreativwirtschaft, Jugendkulturen und populäre Musik, Kultur- und Musikpolitik. Binas-Preisendörfer war Mitglied im von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Netzwerk „Klang in den Medienkulturen“ und engagiert sich im Wissenschaftlichen Zentrum „Genealogie der Gegenwart“ der Universität sowie im Promotionskolleg „Migrationsgesellschaftliche Grenzformationen“. Regelmäßig gestaltet sie mit Musikstudierenden die von der Universitätsgesellschaft Oldenburg (UGO) veranstaltete Reihe „Konzert zwischen den Jahreszeiten“ und leitet den interdisziplinären Masterstudiengang Integrated Media.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/musik
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer, Tel.: 0441/798-2311, E-Mail: susanne.binas.preisendoerfer(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)