Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2016
» Gesamtübersicht

 

18. Mai 2016   156/16   Veranstaltungsankündigung

Ungewöhnliche Klänge beim Komponisten-Colloquium

Oldenburg. Der Komponist John Strieder ist zu Gast beim nächsten Termin des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“ am Freitag, 20. Mai, an der Universität Oldenburg. Im Kammermusiksaal (Gebäude A11, Campus Haarentor) stellt der Berliner ab 18.00 Uhr sich und seine Werke vor. Begleitet wird Strieder von der Blockflötistin Sylvia Hinz, die seine Stücke musikalisch präsentiert.
Strieders Musik ist vielfältig inspiriert: von europäischer Moderne, aktuellen Strömungen Neuer Musik und außereuropäischen Kulturen. Ebenso ist er interessiert an Innovationen der Underground-Szene, der sogenannten „U“-Musik, wie experimentellem Metal und Glitch. Die Inhalte sind emotionaler, intellektueller und philosophischer Natur. Als Künstler arbeitet er mit digitalen und traditionellen Mitteln, die er bei der Erstellung eines Werkes auch vermischt. Sein Interesse daran, musikalische Grenzen zu überschreiten, zeigte sich an seiner Zusammenarbeit mit der deutschen Math-Metal-Band „War From A Harlots Mouth“, bei der zeitgenössische Musik auf Metal stößt. Veranstalter des Colloquiums sind die Hochschullehrerin und Komponistin Prof. Violeta Dinescu sowie Roberto Reale vom Institut für Musik.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/musik
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de, Roberto Reale, Tel.: 0441/798-4882, E-Mail: roberto.reale(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)