Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2016
» Gesamtübersicht

 

02. Juni 2016   181/16   Veranstaltungshinweis

Öffentliche Vorlesung zur Verteilungsgerechtigkeit

Oldenburg. „Verteilungsgerechtigkeit: wer soll was bekommen?“ Diese Frage wird im Rahmen der öffentlichen Vorlesungsreihe „Uni am Markt“ am 4. Juni in der Exerzierhalle am Pferdemarkt diskutiert. Ab 11.00 Uhr referiert dort Prof. Dr. Mark Siebel vom Institut für Philosophie der Universität Oldenburg. In seinem Kurzvortrag beschäftigt sich Siebel mit den unterschiedlichen Prinzipien der Verteilung – von der strikten Gleichheit bis hin zu einer Maximierung des Gesamtwohls.
Güter wie Wohnraum oder medizinische Versorgung sind nicht immer im Überfluss vorhanden. Spätestens in Zeiten der Knappheit wirft das die Frage auf, wie man die vorhandene Menge gerecht verteilt - oder auch umverteilt. Sollen alle das Gleiche bekommen? Erhalten diejenigen mehr, die mehr geleistet haben? Oder diejenigen, die mehr brauchen? Ist nicht insgesamt dafür zu sorgen, dass es der Gesellschaft möglichst gut geht? Hinter diesen Fragen stecken unterschiedliche Prinzipien der Verteilungsgerechtigkeit, die Mark Siebel in seinem Kurzvortrag anspricht und diskutiert.
Die „Uni am Markt“ ist ein Kooperationsprojekt des „Center für lebenslanges Lernen“ (C3L) der Universität Oldenburg und des Oldenburgischen Staatstheaters. Der Eintritt ist frei.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/c3l/oeffentliche-wissenschaft/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Christiane Brokmann-Nooren, Tel: 0441/798-4420, E-Mail: christiane.brokmann.nooren(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)