Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» September 2016
» Gesamtübersicht

Julia Michaelis

 

01. September 2016   289/16   Fortbildung / Wissenschaftliche Tagung

32. Pädagogische Woche: „Motivation auf der Spur“
Fortbildungstagung für Lehrerinnen und Lehrer startet mit neuem Konzept – Öffentlicher Eröffnungsvortrag am 26. September

Oldenburg. Ohne Motivation läuft gar nichts – das gilt besonders beim Lernen. Doch was genau ist Motivation? Wie motiviert man sich selbst und andere, wie kann die Vielfalt in der Schule motivierend genutzt werden? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der 32. Pädagogischen Woche zum Thema „Motivation auf der Spur“, die vom 26. bis 29. September an der Universität Oldenburg stattfindet. Veranstalter ist das Didaktische Zentrum (diz) der Universität in Kooperation mit dem Oldenburger Fortbildungszentrum (OFZ).
Die Veranstalter haben das Konzept der Tagung, zu der seit mehr als 30 Jahren jährlich viele hundert Lehrkräfte an der Universität zusammenkommen, grundlegend überarbeitet. So ist die neue feierliche Eröffnung am Montagnachmittag für alle Interessenten öffentlich, es wird um Anmeldung unter www.uol.de/pw2016 gebeten. Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Gehirnforscher und Philosoph der Universität Bremen, spricht ab 16.30 Uhr im Hörsaalzentrum (Campus Haarentor, Gebäude A 14, Uhlhornsweg 86) über die Bedeutung der Motivation für den Lernerfolg.
Weitere Neuerung: Das Programm der Pädagogischen Woche folgt ab sofort einem Fachtagsprinzip – jeder Tag widmet sich einem Schwerpunktthema. Jeder Fachtag wird durch einen Impulsvortrag eingeführt, danach können die Teilnehmenden aus verschiedenen, vertiefenden Veranstaltungen wählen. Der Dienstag fokussiert die Schülerinnen und Schüler und die Frage, was sie zum Lernen motiviert. Den Impuls für den Tag gibt Bildungsexpertin Regine Berger vom Institut für angewandtes Schulmanagement, Stuttgart. Am Mittwoch stehen dann die Lehrerinnen und Lehrer selbst im Fokus, das Tagesthema lautet: „Motivierendes Umfeld für Lehrkräfte gestalten“. Barbara Stockmeier, Leiterin des Projekts „Neue Oberstufe“ an der Evangelische Schule Berlin Zentrum, hält den einstimmenden Vortrag. Den Donnerstag mit dem Themenschwerpunkt „Der Vielfalt motivierend begegnen“ eröffnet die Motivationsforscherin Prof. Dr. Michaela Brohm von der Universität Trier mit ihrem Impulsvortrag: „No need to run and hide, it’s a wonderful, wonderful life! Wie wir in der Vielfalt führen“.
Auch aktuelle Fragestellungen aus dem Schulalltag finden sich im Tagungsprogramm wieder, beispielsweise Themen wie Kommunikation mit Geflüchteten, Argumentieren gegen Rechts, Schulabsentismus oder Vielfalt im Klassenzimmer. Ferner bieten die Veranstalter mehrere neue Formate an. „Wir setzen künftig verstärkt auf Veranstaltungen, die eine aktive Auseinandersetzung mit den Inhalten fördern. Entsprechend gibt es weniger Vorträge, dafür mehr Angebote für einen aktiven Austausch, beispielsweise Diskussionsforen oder fachliche Exkurse“, sagt Dr. Julia Michaelis, Geschäftsführerin und wissenschaftliche Leiterin des Didaktischen Zentrums.
Hinzu kommen Besichtigungsmöglichkeiten von neun universitären Schülerlaboren und eine Ausstellung mit den Schülerangeboten von verschiedenen regionalen Museen und anderen Bildungseinrichtungen. Eine weitere Neuerung sind spezielle Angebote für Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II sowie berufsbildender Schulen. Die Teilnehmenden können zudem auf der begleitenden Lehr- und Lernmittelmesse neue Lehrbücher und Unterrichtsmaterialien kennenlernen.
Die 32. Pädagogische Woche „Motivation auf der Spur“ ist eine von der Niedersächsischen Landesschulbehörde anerkannte Fortbildungsveranstaltung, für die Sonderurlaub beantragt werden kann. Anmeldungen für die Tagung sind bis Montag, 19. September, online möglich unter

ⓘ www.uni-oldenburg.de/pw2016/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Verena Niesel, Tel.: 0441/798-4080, E-Mail: verena.niesel(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)