Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

12. Oktober 2016    332/16    Weiterbildung

Kontaktstudium „Qigong“: Bewerbungen ab sofort möglich

Berufsbegleitende Weiterbildung findet zum vorerst letzten Mal statt

Oldenburg. Die gesundheitsfördernden Techniken der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stehen im Mittelpunkt des Kontaktstudiums „Qigong“, dessen nächster Durchgang am Center für lebenslanges Lernen (C3L) der Universität Oldenburg im März 2017 startet. Die zweijährige Weiterbildung richtet sich an Akteure in medizinischen, beratenden und pädagogischen Berufen. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Neben der Behandlung von Erkrankungen widmet sich die TCM auch der Gesundheitsförderung. Die aus Bewegungs-, Atem- und meditativen Übungen bestehenden Vorbeugemaßnahmen werden Qigong genannt und sind mittlerweile auch in Deutschland fester Bestandteil der von den Krankenkassen finanzierten Primärprävention. Prof. Dr. Wilfried Belschner und Dr. Johann Bölts leiten das Kontaktstudium. Unterstützt werden sie von einer Vielzahl von Experten, einige kommen aus China.

Das Kontaktstudium „Qigong“ gibt es bereits seit 25 Jahren. Jede Ausbildungsklasse umfasst bis zu 20 Teilnehmende, die aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland kommen. 2017 wird das Kontaktstudium, das in der deutschen Universitätslandschaft einmalig ist, zum vorerst letzten Mal durchgeführt. Weitere Informationen und Anmeldung unter

Weblinks

Kontakt

Dr. Johann Bölts, Tel.: 0441/798-4848, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)