Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

18. Oktober 2016    341/16    Wissenschaftliche Tagung / Veranstaltungsankündigung

Symposium ZwischenZeiten: Leben und Schaffen von Aurel Stroe

Oldenburg. „Die tragische Dimension der Musik von Aurel Stroe“ – unter diesem Motto findet vom 28. bis 30. Oktober das Symposium „ZwischenZeiten“ im Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) in Delmenhorst statt. Veranstalter sind das Institut für Musik der Universität Oldenburg und das HWK. Ziel der Veranstaltung ist es, das Wissen über zeitgenössischer Musik aus Südost-Europa zu vertiefen und den internationalen Austausch von MusikwissenschaftlerInnen zu fördern. Die TeilnehmerInnen des Symposiums beschäftigen sich in diesem Jahr mit dem Leben und Schaffen des Rumänen Aurel Stroe. Der Komponist und Musikwissenschaftler wurde 1932 in Bukarest geboren und starb 2008 in Mannheim. Am Eröffnungsabend spielt der Pianist Sorin Petrescu ab 18.00 Uhr ausgewählte Werke von Stroe. Der Eintritt ist frei.

Das in jährlichem Rhythmus stattfindende Symposium besteht seit 2006. Es ist Teil des Komponisten-Colloquiums, das die Oldenburger Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu und Musikwissenschaftler Roberto Reale vom Institut für Musik veranstalten. Anmeldungen zum Symposium unter:

Weblinks

Kontakt

Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: , Roberto Reale, Tel.: 0441/798-4882, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)