Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

24. Oktober 2016    352/16    Weiterbildung

Seminar: Schriftsteller im Exil

Oldenburg. Flucht und Vertreibung, Entwurzelung und Neuanfang sind aktuell wie nie. Das Seminar „Die Heimatlosen – Schriftsteller im Exil“ des C3L – Center für lebenslanges Lernen der Universität Oldenburg – richtet den Blick zurück auf die Lebens- und Produktionsbedingungen der nach 1933 massenhaft vertriebenen Autoren. Der Kurs findet vom 26. Oktober bis 23. November jeweils mittwochs von 14.15 bis 15.45 Uhr auf dem Lifelong Learning Campus der Universität statt (Ammerländer Heerstraße 136).

Im Mittelpunkt des Seminars, das apl. Prof. Dr. Johannes G. Pankau leitet, steht die Diskussion aktueller Bücher wie Irmgard Keuns Roman „Kind aller Länder“, Volker Weidermanns „Ostende“ sowie Klaus Modicks Roman „Sunset“. Bezüge zur heutigen Diskussion um Ausgrenzung und Integration werden bei der Analyse der Texte deutlich. Die Teilnehmenden beschäftigen sich außerdem mit Beispielen aus Filmen und Dokumentationen. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro.

Weitere Informationen gibt es unter:

Weblinks

Kontakt

Waltraud Dröge, Studium Generale, Tel.: 0441/798-2275, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)