Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

23. Januar 2017    018/17    Veranstaltungsankündigung

Gesprächskonzert mit Barbara Heller beim Komponisten-Colloquium

Lehrende des Instituts für Musik führen Werke der Komponistin auf

Oldenburg. Der persönliche Bezug zu Menschen und zur Natur steht im Mittelpunkt des musikalischen Schaffens der Komponistin Barbara Heller. Im Rahmen des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“ stellt die 1936 geborene Komponistin am Freitag, 27. Januar, ihr vielfältiges Musikwerk im Gespräch mit der Geigerin Ursula Levens vor. Zudem werden Lehrende des Instituts für Musik Werke der Komponistin aufführen. Das Konzert im Kammermusiksaal der Universität (Gebäude A11, Campus Haarentor) beginnt um 18.00 Uhr. Während eines Workshops mit Barbara Heller, am Samstag, 28. Januar (10.00 bis 12.00 Uhr) erhalten Musikstudierende außerdem die Gelegenheit, einige ihrer Werke zu erarbeiten.

Barbara Heller studierte in Mannheim und München Klavier und Komposition. Als Rundfunkpianistin spielte sie auch eigene Kompositionen ein. Musikalisch für sie prägend war in dieser Zeit die Musikstadt Darmstadt. Heller war Gründungsmitglied des Arbeitskreises Frau und Musik e.V. und Leiterin des gleichnamigen Archivs in Darmstadt. Ende der 1980er Jahre experimentierte und improvisierte die Komponistin im Bereich akustischer und visueller Wahrnehmung und Gestaltung. Dies führte sie zu Klanginstallationen und Multimediaperformance. Ihre in dieser Zeit entstandenen fantasievoll notierten Klangimprovisationen geben Interpretinnen und Interpreten einen großen Gestaltungsfreiraum.

Barbara Heller komponiert überwiegend traditionell notierte Kammermusik häufig für kleine Besetzungen. Facettenreich sind ihre zyklisch angelegten Kompositionen wie das Hundertmelodienbuch, die Walzer für jeden Tag oder der Fünf Finger Turm.  Die Kompositionen von Barbara Heller werden bis heute deutschlandweit aufgeführt.

Veranstalter des Colloquiums „Musik unserer Zeit“ sind die Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu und Musikwissenschaftler Roberto Reale vom Institut für Musik.

Weblinks

Bilder

  

Barbara Heller (Foto: Petra Reichenbach)

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: ; Roberto Reale, Tel. : 0441/798-4882, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)