Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

24. Januar 2017    020/17    

EXIST-Förderung für Oldenburger Gründerteam „SeedForward“

Bundesministerium fördert Start-up zu ökologischer Saatgut-Beschichtung

Oldenburg. Pflanzen nachhaltig vor Schädlingen und Krankheiten schützen – ganz ohne Chemie: Dieses Ziel hat sich das Team „SeedForward“ der Universität Oldenburg gesetzt. Jan Ritter und Jacob P. Bussmann haben kürzlich den Zuschlag für ein EXIST-Gründerstipendium in Höhe von 130.500 Euro erhalten, um ihre Idee weiter voranzutreiben. Die einjährige Förderung setzt sich aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Europäischen Sozialfonds zusammen. Das Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) der Universität Oldenburg berät das Start-up.

In der Landwirtschaft treten immer wieder Keimling- und Saatgutkrankheiten auf, die den Ertrag von Nutz- und Zierpflanzen dramatisch beeinflussen können. Vor allem Ökobauern haben nur begrenzte Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun, da sie keine  chemisch-synthetischen Mittel verwenden dürfen. Mit SeedForward entwickeln die Oldenburger Gründer nun eine Saatgutbeschichtung, die sich ausschließlich aus biologischen Bestandteilen zusammensetzt. Diese machen die Pflanzen widerstandsfähiger – das Saatgut keimt besser. Weiterer Vorteil der ökologischen Beschichtung: Die Pflanzen benötigen weniger Wasser.

Das interdisziplinäre Team punktet vor allem durch Knowhow in der organischen Landwirtschaft sowie in der Bodenkunde und Agrarökonomie – auch auf internationalem Terrain. Die Idee einer ökologischen Saatgut-Beschichtung kam den Gründern während eines Aufenthaltes in Durban, Südafrika. Dort fungierten sie als Berater in einem Projekt der sogenannten Community Supported Agriculture, bei der sich Verbraucher und Erzeuger zusammentun. Sie einigen sich darauf, gewisse Standards in der Lebensmittelerzeugung einzuhalten wie artgerechte Tierhaltung oder eine ökologisch verträgliche Produktion. Während dieses Aufenthalts erforschten Ritter und Bussmann außerdem die Einsatzmöglichkeiten von Pflanzenkohle, die in einigen Ländern gezielt zur Verbesserung der Böden eingesetzt wird. Dabei entwickelten sie die ersten Ideen zu einer Saatgutbeschichtung aus biologischen Inhaltsstoffen.

Weblinks

Bilder

  

Die beiden Gründer von "SeedForward" (von links): Jan Ritter und Jacob P. Bussmann. Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

Kontakt

Janneke Mertens-Fabian, Tel.: 0441/798-5483, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)