Navigation

Skiplinks

Navigation

» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

14. Februar 2017    045/17    Veranstaltungsankündigung

Wie Zellen den Zustand unserer Knochen steuern

Antrittsvorlesung des Orthopäden und Unfallchirurgen Uwe Maus im Schlauen Haus

Oldenburg. Der Einfluss von Zellaktivität auf die Knochengesundheit steht im Mittelpunkt der öffentlichen Antrittsvorlesung des Orthopäden und Unfallchirurgen Prof. Dr. Uwe Maus, außerplanmäßiger Professor an der Universität Oldenburg, am Dienstag, 21. Februar. Er referiert ab 18.00 Uhr im Schlauen Haus (Schlossplatz 16) über „Blasten, Klasten und Nekrosen – Osteologie in der Praxis“.

Hinter Osteologie verbirgt sich die Lehre von Knochenerkrankungen und somit ein wissenschaftlicher Schwerpunkt des Mediziners Maus. Blasten (oder Osteoblasten) sind die knochenaufbauenden und Osteoklasten die knochenabbauenden Zellen, deren Zusammenspiel ein wichtiger Faktor für die Knochengesundheit ist. Eine Nekrose bedeutet das Absterben von Zellen; so handelt es sich bei einer Hüftkopfnekrose um eine gestörte Durchblutung des Hüftgelenks, die zu einem Einbruch des Hüftkopfes führen kann.

Die Osteologie beschäftigt sich neben dieser Erkrankung etwa auch mit der Osteoporose – dem Abbau der Knochensubstanz vor allem bei älteren Menschen, der zu Brüchen führen kann – oder der für die Knochengesundheit wichtigen Versorgung mit Vitamin D. Auch diese Aspekte berührt Maus in seinem Vortrag.

Maus studierte Humanmedizin in Aachen, wo er auch promovierte. Auf die Facharztausbildung mit dem Schwerpunkt Orthopädie und Unfallchirurgie folgte 2009 die Ernennung zum Oberarzt. Im selben Jahr habilitierte sich Maus. Nach Stationen in Mainz und Emstek kam er 2013 als Oberarzt ans Pius-Hospital, seit 2016 ist er Leitender Arzt. Neben Erkrankungen des Knochenstoffwechsels sowie Knocheninfektionen gehört zu seinen wissenschaftlichen Schwerpunkten auch der Einsatz künstlicher Gelenke.

Weblinks

Bilder

  

Apl. Prof. Dr. Uwe Maus. Foto: Pius-Hospital

[Bild herunterladen]

Presse & Kommunikation (Stand: 10.09.2018)