Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

15. Februar 2017    047/17    Veranstaltungsankündigung

Seltene Klänge beim „Dialogkonzert“

Musik für Bariton und Klaviertrio im Bibliothekssaal

Oldenburg. Unter dem Titel „Raritäten – Musik für Bariton und Klaviertrio“ veranstalten das Komponisten-Colloquium und die Reihe „Dialogkonzerte“ der Universität Oldenburg am Montag, 27. Februar, ab 19.00 Uhr im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49-55) ein Konzert mit mehreren Uraufführungen. Das Werk „Geborgen steigen sie empor ins Licht“ des Oldenburger Komponisten Christoph J. Keller kommt zur Uraufführung. Ebenso gibt es „Stundenbuch II“ erstmals zu hören, einen Zyklus auf Texte von Rainer Maria Rilke, komponiert von dem Berliner Paul Mertens-Pavlowsky. Das selten gespielte frühe Klaviertrio Nr. 1 von Dmitri Schostakowitsch ergänzt das Programm. Es musizieren der Bariton Volker Mertens (Niederkrüchten) und das Klaviertrio panta rhei aus Köln. Die Musikwissenschaftlerin Dr. Kadja Grönke führt im Gespräch mit den Komponisten und Interpreten in die Werke ein. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen.

Die „Dialogkonzerte“ sind eine Veranstaltung des Instituts für Musik und des seit 1996 bestehenden Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“ der Universität Oldenburg. Ein Dialogkonzert besteht aus einem Gesprächsteil und einem anschließenden Konzert. Es ermöglicht dem Publikum, den Entstehungsprozess von Musik und Interpretation zu erleben.

Weblinks

Kontakt

Dr. Kadja Grönke, kadja.groenke@uol.de

(Stand: 05.02.2021)