Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

1. März 2017    063/17    Studium und Lehre

Neuer Studiengang: „Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft“

Angebot für Migranten mit Vorkenntnissen – Zwei Infoveranstaltungen für Interessierte

Oldenburg. Ein neuer Bachelor-Studiengang für Migrantinnen und Migranten mit pädagogischer Vorbildung soll zum Wintersemester 2017/18 an der Universität Oldenburg starten. „Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft“ heißt das neue Angebot, das sich künftig jährlich speziell an MigrantInnen – auch Geflüchtete – richtet und für das die OrganisatorInnen demnächst die Akkreditierung erwarten.

Das Anforderungsprofil zukünftiger PädagogInnen erweitert sich unter anderem durch migrationsbedingte Wandlungsprozesse. Reflexives Handeln spielt in pädagogischen und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern eine elementare Rolle. Das Studium vermittelt dafür Handlungskompetenzen und verbindet theoretisches Grundlagen- mit praktischem Handlungswissen. So qualifiziert der neue Studiengang für Tätigkeiten in Sozialer Arbeit und Erziehung, Bildungs- und Jugendarbeit, Flüchtlings- und Schulsozialarbeit, in kulturellen Einrichtungen und bei der Arbeitsmarktintegration.

BewerberInnen müssen in ihrem Herkunftsland eine akademische Ausbildung in Pädagogik, Sozialpädagogik oder fachlich verwandten Bereichen begonnen oder abgeschlossen haben. Näheres zu Studieninhalten oder Bewerbungsmodalitäten erfahren Interessierte bei einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 7. März, 10.00 Uhr, oder am Mittwoch, 8. März, 17.00 Uhr, auf dem Campus Haarentor (Gebäude A04, Uhlhornsweg 84, Raum 5-516). Anmeldungen zur Veranstaltung nimmt die Koordinatorin des Studiengangs, Andrea Hertlein, per E-Mail entgegen ().  

Weblinks

Kontakt

Andrea Hertlein, Tel.: 0441/798-4014, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)