Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Joseph Rieforth

Sarina Wichmann

17. März 2017    086/17    Wissenschaftliche Tagung

Mit Konflikten in Organisationen umgehen

Wissenschaftliche Fachtagung an der Universität – öffentlicher Vortrag zu Wertschätzung am 19. Mai

Oldenburg. Konflikte zu erkennen und konstruktiv zu nutzen kann Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. An der Universität Oldenburg diskutieren am Freitag und Samstag, 19. und 20. Mai, Experten über unterschiedliche Perspektiven der Konfliktberatung und Führungskultur. Die Tagung mit fünf Fachvorträgen und 14 Workshops richtet sich an Coaches, Mediatoren, Supervisoren und Führungskräfte und findet im Hörsaalzentrum statt (Campus Haarentor, Gebäude A14, Uhlhornsweg 86). Der Vortrag von Unternehmer und Bestsellerautor Bodo Janssen „Wenn Wertschätzung Menschen begeistert“ am Freitag um 18.00 Uhr ist öffentlich.

Konflikte können im beruflichen Alltag zu erheblichen Problemen führen. Sie produzieren Kosten, da sie Arbeitsprozesse blockieren, Fehl- und Auszeiten mitverursachen oder Potenziale im Team lahmlegen. Führungskräfte, Coaches und andere Vermittlungspersonen sind in diesen von der Routine abweichenden Situationen besonders gefragt. Ihre Aufgabe ist es, konstruktive Prozesse zur Konfliktbewältigung anzuregen, neuen Positionen Raum zu geben und dabei zu helfen, passende und nachhaltige Lösungen zu entwickeln.

Seit einigen Jahren wächst das Interesse am konstruktiven Nutzen von Konflikten. Dabei ist je nach Konflikt eine unterschiedliche Herangehensweise nötig, um sinnvolle Veränderungen anzuregen.

Die Tagung ist Teil der Reihe „Impulse zum Weiterdenken in Therapie und Beratung“. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Privatdozent Dr. Joseph Rieforth ist sie an den Abteilungen Beratung und Konfliktlösung sowie Psychotherapie und Hochschulambulanzen des Centers für lebenslanges Lernen (C3L) angesiedelt. Die Veranstaltungen sind von den Psychotherapeutenkammern Niedersachsen und Bremen akkreditiert. Die Teilnahmegebühr beträgt 270 Euro, für Mitglieder einschlägiger Fachverbände 240 Euro, sowie 100 Euro für Studierende, Teilnehmende und Alumni des C3L.

Interessierte können sich online anmelden unter:

Weblinks

Kontakt

Sarina Wichmann, Tel.: 0441/798-2589, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)