Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Fei Yan

28. April 2017    149/17    Veranstaltungsankündigung

Nordchinesisches Kochevent: „Einfluss der Automatisierung“

Reihe „Köpfe und Töpfe“ geht weiter mit Psychologin Fei Yan

Oldenburg. Der zweite Termin der Reihe „Köpfe und Töpfe aus aller Welt – internationale Wissenschaftler kochen!“ steht ganz im Zeichen der Automatisierung. Über deren Einfluss bei Automobilen und in der Küche berichtet am Donnerstag, 18. Mai, ab 19.30 Uhr Fei Yan, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Informatikinstitut OFFIS, An-Institut der Universität Oldenburg. Daneben wird sie ihr aktuelles Forschungsprojekt vorstellen. Die Wissenschaftlerin arbeitet an einem Assistenzsystem, das Spurwechsel erlaubt und dabei die Unsicherheit des Fahrens berücksichtigt. Wie die Automation auch in der Küche Einzug hält, wird ein gastronomisches Experiment zeigen. Dazu gibt es ein typisches Nordchinesisches Menü, unter anderem mit Glasnudelsalat, karamellisiertem Cola-Hähnchen und pochierter Nachi-Birne.

Bei der Reihe „Köpfe und Töpfe aus aller Welt – internationale Wissenschaftler kochen!“ im Oldenburger Restaurant „Tafelfreuden“ (Alexanderstraße 23) geht es darum, kulinarischen Genuss mit Spannendem aus wissenschaftlichen Fachgebieten verknüpfen. Wissenschaftler, die an der Universität Oldenburg forschen, kochen an insgesamt vier Terminen in diesem Jahr gemeinsam mit dem „Tafelfreuden“-Team und bescheren den Gästen neben einem Vier-Gänge-Menü auch einen unterhaltsamen und informativen Abend.

Das Menü kostet 42, für Studierende 36 Euro. Das Team um Restaurantchef Stefan Aufleger nimmt dabei auch auf Unverträglichkeiten und Aversionen Rücksicht. Um telefonische Reservierung unter 0441/83227 wird gebeten.

Weblinks

(Stand: 20.04.2022)