Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

4. Mai 2017    152/17    Veranstaltungsankündigung

Komponisten-Colloquium mit Caroline Ansink und Bruno Strobl

Oldenburg. Werke aus den Niederlanden und Österreich stehen im Fokus der kommenden zwei Termine des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“. Am Freitag, 12. Mai, spricht der Musikwissenschaftler Adalbert Grote mit der Komponistin Caroline Ansink ab 18.00 Uhr im Kammermusiksaal der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Gebäude A11, Ammerländer Heerstraße 69). Ansink studierte Flöte und Komposition an den Musikhochschulen Amsterdam und Utrecht. Sie ist freischaffende Komponisten, Flötistin im Clara Schumann Orchester Köln und lehrt an der Musikhochschule Utrecht. Ihre Kompositionen beinhalten neben Werken der Kammermusik auch Stücke für Orchester und Chöre. Die Sopranistin Julia Bronkhorst, die ebenfalls in Utrecht studierte, wird beim Colloquium einige Werke Ansinks singen.

Am darauffolgenden Dienstag, 16. Mai, stellt der österreichische Komponist und Dirigent Bruno Strobl sein musikalisches Schaffen vor – ebenfalls ab 18.00 Uhr im Kammermusiksaal. Strobl studierte Klarinette und Musiktheorie und unterrichtete lange Jahre als Musiklehrer am Gymnasium. Seit den 1980er Jahren engagiert er sich stark für die Neue Musik, angeregt durch seinen Kompositionslehrer Dieter Kaufmann, einem der Pioniere elektroakustischer Musik in Österreich. Für die Verbreitung der Neuen Musik engagiert sich Strobl unter anderem seit 2008 als Präsident der Österreich-Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM) und als Leiter diverser Ensembles. Gemeinsam mit der Kontrabassistin Nina Polaschegg wird er beim Colloquium freie und Konzept-Improvisationen spielen.

Veranstalter des Colloquiums „Musik unserer Zeit“ sind die Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu und Musikwissenschaftler Roberto Reale vom Institut für Musik.

Weblinks

Kontakt

Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: ;

Roberto Reale, Tel.: 0441/798-4882, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)