Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

12. Mai 2017    164/17    Veranstaltungsankündigung

Historiker Pierre Briant spricht über Alexander den Großen

Öffentlicher Vortrag in französischer Sprache

Oldenburg. Der Historiker Prof. Dr. Pierre Briant spricht auf Einladung des Instituts für Geschichte der Universität Oldenburg am Donnerstag, 18. Mai, zum Thema „Alexandre le Grand - héraut de l’expansion européenne“. Der öffentliche Vortrag in französischer Sprache beginnt um 19.30 Uhr im Karl-Jaspers-Haus (Unter den Eichen 22). Briant gilt weltweit als einer der führenden Experten für das altpersische Reich und seine Beziehungen zu den Griechen. In seinem Vortrag wird er zeigen, wie Alexander der Große als Eroberer zum Vorbild der europäischen Expansion im 19. Jahrhundert und damit zur Ikone eines eurozentrischen Weltbilds wurde. Dieses neue Image Alexanders habe als Modell einer weltweiten Expansion Europas gedient – zu Lasten eines dekadenten und despotischen Orients.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Oldenburger Beiträge zur Altertumswissenschaft“, die die Abteilung Alte Geschichte des Instituts für Geschichte in Zusammenarbeit mit der Karl-Ludwig-Heyse-Gesellschaft und wechselnden Kooperationspartnern veranstaltet. Die Vorträge sollen die Antike einem breiteren Publikum zugänglich machen.

Am 12. Juni findet eine weitere Veranstaltung statt: Christoph Kugelmeier aus Saarbrücken spricht um 19.00 Uhr in der Landesbibliothek Oldenburg (Pferdemarkt 15) über „Translatio – traditio – veritas: Zu Vorgeschichte und Entstehung von Hieronymus' Vulgata-Übersetzung im Rahmen ihrer Zeit“.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Pierre Briant. Foto: privat

[Bild herunterladen]

Kontakt

Georg Müller, Tel.: 0441/798-4674, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)