Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

13. Juni 2017    201/17    Veranstaltungsankündigung

Zwischen den Welten

Komponisten-Colloquium mit Karl-Ernst Went

Oldenburg. Von der Kunst zur Musik und von Alter zu Neuer Musik – der Oldenburger Musikdozent Karl-Ernst Went bewegt sich mit seinen Kompositionen zwischen den Welten. Am Freitag, 16. Juni, berichtet er im Komponisten-Colloquium über sein Werk und seine Arbeit an der Bibliothek der Universität Oldenburg. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr im Saal der Universitätsbibliothek (Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49-55).

Karl-Ernst Went unterrichtet an der Universität Oldenburg Cembalo und Generalbass und betreut seit Jahrzehnten wissenschaftlich die hiesige Musikbibliothek. Als Pianist, Cellist und Cembalist konzertiert er im In- und Ausland – solo und mit Ensembles für Alte Musik. Er studierte evangelische Theologie und Musik. Die Kirchenmusik seiner Jugendzeit beeinflusste sein kompositorisches Werken ebenso wie die nordrhein-westfälische Kunstszene der 1960er- und 1970er Jahre. Went beschäftigte sich vor allem mit der Avantgarde-Kunstrichtung Fluxus sowie den Künstlern der „Spurensicherung“, einer Form der Konzeptkunst. Er überträgt deren künstlerische Verfahren auf die Produktion von Musikstücken und schaffte so vor allem ausgedehnte Hintergrundmusiken.

Veranstalter des Colloquiums „Musik unserer Zeit“ sind die Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu und Musikwissenschaftler Roberto Reale vom Institut für Musik.

Weblinks

Kontakt

Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: ;

Roberto Reale, Tel. 0441/798-4882, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)