Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Anke Hanft

Anno Stockem

Frank Fischer

Sabine Kyora

23. Juni 2017    222/17    Weiterbildung

Gute Noten für Center für lebenslanges Lernen

Evaluationsbericht lobt Verbindung zwischen Forschung und Weiterbildungsangeboten

Oldenburg. Sehr gute Evaluationsergebnisse hat jüngst die Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen (WKN) dem Center für lebenslanges Lernen (C3L) der Universität Oldenburg bescheinigt: Laut Bericht der Evaluationskommission sei das Zentrum führend darin, die Hochschulweiterbildung zu erforschen und in Studienangebote umzusetzen. Das C3L habe die bildungs- und sozialpolitische Diskussion zur Öffnung der Hochschulen, vor allem auch für nicht-traditionelle Studierende, wesentlich mitbestimmt und berate in der politischen Willensbildung proaktiv und gehaltvoll. Die fünfköpfige Gutachtergruppe unter Vorsitz von Prof. Dr. Frank Fischer von der LMU München lobt außerdem die anwendungsorientierte Forschung zur Offenen Hochschule als national führend und bewertet die akkreditierten Studiengänge als gelungene Beispiele für wissenschaftsbasierte Transfers und für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den beteiligten Fakultäten.

„Schon früh hat sich die Universität Oldenburg neben Lehre und Forschung in der Weiterbildung engagiert und ihre Tore auch für diejenigen geöffnet, die sich neben dem Beruf weiterbilden oder spezialisieren wollen. Die Evaluationsergebnisse bestätigen eindrucksvoll den von uns eingeschlagenen Weg", sagt Prof. Dr. Sabine Kyora, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Gleichstellung. Auch die wissenschaftliche Direktorin des C3L, Prof. Dr. Anke Hanft, freut sich über die positiven Einschätzungen der Gutachtergruppe: „Unser Anliegen ist, intensiv zusammenzuwirken bei der Weiterbildungsforschung und der Entwicklung passgenauer Studien- und Weiterbildungsangebote, die für unterschiedlichste Zielgruppen studierbar sind. Dass Forschung und Entwicklung bei uns im C3L Hand in Hand gehen, ist einmalig in Deutschland und soll in Zukunft noch intensiviert werden.“

Nähere Informationen zu allen Weiterbildungsangeboten des C3L finden sich auf der Webseite des Zentrums. Der Evaluationsbericht ist einsehbar unter:

Weblinks

Kontakt

Anno Stockem, Geschäftsführer C3L, Tel.: 0441/798-4415, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)