Navigation

Skiplinks

Weitere Meldungen zu genannten Personen

9. November 2017   372/17    Personalie

Detlef Haberland neuer Präsident des Mitteleuropäischen Germanistenverbands

Oldenburg. Der Oldenburger Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Detlef Haberland ist neuer Präsident des Mitteleuropäischen Germanistenverbands (MGV). Er wurde während eines internationalen MGV-Kongresses in Budapest gewählt und tritt die Nachfolge des Erfurter Sprachwissenschaftlers Prof. Dr. Dr. Csaba Földes an. Dem 2002 gegründeten Verein gehören Literatur-, Kulturwissenschaftler und Linguisten aus dem deutschsprachigen Raum sowie aus Polen, Tschechien, Ungarn, den baltischen Staaten, Bulgarien, Kroatien, Slowenien, Rumänien, Frankreich, Großbritannien und den USA an.

Haberland lehrt seit 2010 als außerplanmäßiger Professor am Institut für Germanistik der Universität und ist bereits seit 2007 am Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) wissenschaftlich tätig. Er studierte Germanistik, Hispanistik, die Geschichte des Reisens und des geographischen Denkens sowie Kunst- und Vergleichende Religionsgeschichte in Bonn und Zürich. Nach der Germanistik-Promotion 1985 war Haberland unter anderem als Verlagslektor, literaturwissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Haus Oberschlesien (Ratingen) sowie als Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln tätig. Nach seiner Habilitation für „Neuere deutsche Literatur“ wurde er dort 2005 zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Zu seinen Schwerpunkten in Forschung und Lehre gehören die Literatur- und Kulturgeschichte Schlesiens, die Buch- und Druckgeschichte, Reiseliteratur der Frühen Neuzeit, die Literatur des 20. Jahrhunderts sowie Literatur und Film.

Weblinks

Bilder

  

Der Oldenburger Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Detlef Haberland ist neuer Präsident des Mitteleuropäischen Germanistenverbands (Foto: Universität Oldenburg).

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Detlef Haberland, Tel.: 0441/96195-13, E-Mail: detlef.haberland@bkge.uol.de

Presse & Kommunikation (Stand: 10.09.2018)