Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

5. Dezember 2017   412/17    Berufungen

Anna-Maria Hintz auf Professur für Pädagogik und Didaktik bei Beeinträchtigungen des Lernens berufen

Oldenburg. Prof. Dr. Anna-Maria Hintz ist auf die Professur für „Pädagogik und Didaktik bei Beeinträchtigungen des Lernens unter besonderer Berücksichtigung inklusiver Bildungsprozesse“ berufen worden. Hintz war zuletzt Professorin für „Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Förderpädagogik“ an der Universität Siegen.

Die 36-Jährige studierte an der Universität Oldenburg Sonderpädagogik auf Lehramt sowie Pädagogik auf Diplom. Nach ihrem Referendariat forschte und lehrte sie an der Universität zu Köln, wo sie im Jahr 2012 ihre Promotion abschloss. Stipendien der Robert-Bosch-Stiftung und des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) sowie damit verbundene Forschungsaufenthalte führten sie unter anderem an die Texas A&M University, USA.

In ihrer Forschung beschäftigt sich die Sonderpädagogin vor allem mit den Möglichkeiten, Beeinträchtigungen im Lernen und der sozial-emotionalen Entwicklung vorzubeugen beziehungsweise Betroffene entsprechend zu fördern. Zudem untersucht sie, welche Möglichkeiten und Grenzen pädagogische Maßnahmen bieten, die positives Verhalten schulweit unterstützen (School-wide Positive Behavior Support) und wie Experten diese in unterschiedlichen inklusiven Schulen anpassen, umsetzen und optimieren können.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Anna-Maria Hintz
Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Anna-Maria Hintz, Tel.: 0441/798-2949, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)