Navigation

Skiplinks

Weitere Meldungen zu genannten Personen

13. Dezember 2017   425/17    Personalie

Psychiaterin Alexandra Philipsen folgt Ruf nach Bonn

Oldenburg. Prof. Dr. med. Alexandra Philipsen, seit 2014 Professorin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg sowie Direktorin der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Karl-Jaspers-Klinik (KJK) in Bad Zwischenahn, folgt einem hochkarätigen Ruf an die Universität Bonn. Zuvor hatte sie bereits Rufe aus Kiel und Nürnberg zugunsten Oldenburgs abgelehnt. Philipsen bekleidet an der Universität Bonn künftig die Professur für Psychiatrie und Psychotherapie.

Der kommissarische Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Hans Gerd Nothwang, erklärte, dass die Oldenburger Universitätsmedizin mit Alexandra Philipsen eine erstklassige Psychiaterin und ausgewiesene Expertin verliere. Zudem habe sich Philipsen als Prodekanin um die universitären klinischen Angelegenheiten der Fakultät verdient gemacht.

Der Geschäftsführer der Karl-Jaspers-Klinik, Axel Weber, bedankte sich ausdrücklich für Philipsens besonderes Engagement bei der Etablierung der Universitätsklinik an der KJK.

Philipsen studierte Humanmedizin an der Universität Freiburg, wo sie 1999 auch promovierte. Ihre Weiterbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie absolvierte sie an der Universitätsklinik Freiburg. Die wissenschaftlichen Schwerpunkte Philipsens liegen in der Entwicklung neuer psychopharmakologischer und störungsorientierter psychotherapeutischer Konzepte zur Stress- und Emotionsregulation der ADHS und Persönlichkeitsstörungen.

Weblinks

Bilder

Preh5ssebe & Kl8yommunikattv1muion (prnkesse@uol.dj8njxe) (Stand: 06.03.2019)