Navigation

Skiplinks

Navigation

» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

5. Februar 2018   030/18    Personalie

Tilo Wesche auf Professur für Praktische Philosophie berufen

Oldenburg. Prof. Dr. Tilo Wesche ist auf die Professur für Praktische Philosophie am Institut für Philosophie der Universität Oldenburg berufen worden. Zuvor war er zwei Jahre lang Fellow am Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt.

Wesche studierte Philosophie, Politikwissenschaften und Neuere deutsche Literatur an der FU Berlin. Im Jahr 2003 promovierte er an der Universität Tübingen mit einer Arbeit über den dänischen Philosophen Sören Kierkegaard. An der Universität Basel, wo er als wissenschaftlicher Oberassistent tätig war, habilitierte er sich 2008 mit einer Arbeit zur Rationalitätstheorie. Anschließend vertrat er mehrere Jahre Professuren an den Universitäten Freiburg, Basel, Jena, Frankfurt am Main und Gießen. Seine systematischen und historischen Forschungsschwerpunkte umfassen Themen der Demokratie und Gerechtigkeit, der philosophischen Anthropologie und Theorien des guten Lebens sowie der Indifferenz- und Rationalitätsforschung. Zudem widmet Wesche sich in seinen sozialphilosophischen Forschungen über moderne Eigentumsgesellschaften den Fragen nach gemeinschaftlichem, gemeinnützigem und nachhaltigem Eigentum. Er ist Autor der Monografie „Wahrheit und Werturteil. Eine Theorie der praktischen Rationalität“. Zuletzt ist von ihm erschienen „Adorno. Eine philosophische Einführung“.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Tilo Wesche
Foto: privat

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Tilo Wesche, Tel.: 0441/798-XXXX, E-Mail: tilo.wesche@uol.de

Presse & Kommunikation (Stand: 10.09.2018)