Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

7. Februar 2018   035/18    

Kompositionswettbewerb: Gewinner stehen fest

Vlad-Răzvan Baciu aus Rumänien gewinnt ersten Preis

Oldenburg. Der rumänische Komponist Vlad-Răzvan Baciu hat im Carl von Ossietzky-Kompositionswettbewerb der Universität den ersten Platz belegt. Der 17. Wettbewerb war für Werke für Big Band und Sinfonisches Orchester ausgeschrieben. Für seine Komposition „The Cry of the Kogaionon“ erhält Baciu den mit 1.000 Euro dotierten Hauptpreis. Der zweite Preis und 700 Euro gehen an den japanischen Komponisten Hisato Tsuji für seine Komposition „The Birds were singin’”. 500 Euro erhält der drittplatzierte südkoreanische Komponist Junsang Bahk für seine Komposition „Contrapono”. Der mit 300 Euro dotierte Nachwuchsförderpreis geht an den 23-jährigen deutschen Komponisten Marcel Eberhard. Er komponierte das Stück „Entaglement” ebenfalls für Big Band und Sinfonisches Orchester.

Außerdem nahm die Jury zwei Stücke in das Repertoire des Kompositionswettbewerbs auf, nämlich „Werk für Big Band und Orchester in zwei Sätzen” von Maria Baptist und „Snap or Clap” von Steffen Wick. Eine Auszeichnung erhielt außerdem das Werk „Wonderland” von Torsten Sense. Der fünfköpfigen internationalen Jury unter Leitung der Oldenburger Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu lagen 18 Werke von Komponistinnen und Komponisten aus Argentinien, Brasilien, Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Japan und Südkorea vor.

Die Preisverleihung und Uraufführung ausgewählter Werke findet am Freitag, 22. Juni 2018, um 20:00 Uhr in der Aula der Universität (Campus Haarentor, Gebäude A11, Ammerländer Heerstraße 69) unter der Leitung von Rida Murtada statt. Die Universität verleiht den Carl von Ossietzky-Kompositionspreis jährlich zum Gedenken an ihren Namensgeber. Im kommenden Wettbewerb können Komponisten Werke für Bläserensemble mit Schlagwerk einreichen, 2019 geht es um Solowerke für Orgel.

Kontakt

Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu@uol.de

(Stand: 05.02.2021)