Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

12. März 2018   067/18    Personalie

Ingo Mose weiterhin Sprecher des Arbeitskreises Ländliche Räume

Oldenburg. Prof. Dr. Ingo Mose ist weiterhin Sprecher des Arbeitskreises Ländliche Räume der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG). Auf der Jahrestagung der DGfG, die kürzlich in Kiel stattfand, ist der Oldenburger Geograph und Regionalwissenschaftler für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt worden. Der Arbeitskreis befasst sich mit theoretisch-konzeptionellen Fragestellungen und aktuellen Problemen der ländlichen Raumforschung. Er zählt mit bundesweit rund 220 Mitgliedern zu den größten der Gesellschaft. Die DGfG ist die Dachorganisation der geographischen Verbände und Gesellschaften in Deutschland.

Mose leitet am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU) der Universität die Arbeitsgruppe Geographie und Umweltplanung. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit der europäischen Gebietsschutzpolitik, der Entwicklung ländlicher Räume in Europa, Formen der Regional Governance sowie dem nachhaltigen Tourismus. Mose ist zudem stellvertretender Direktor des universitären Zentrums für Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung (COAST) und leitet das Zentrum für Nachhaltige Raumentwicklung (ZENARIO).

 

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Ingo Mose ist Sprecher des Arbeitskreises Ländliche Räume der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG).
Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Ingo Mose, Tel.: 0441/798-4692, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)