Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

20. März 2018   075/18    Forschung

Neue Fachzeitschrift zur Erzählforschung

Germanisten aus Oldenburg und München rufen frei zugängliches Online-Journal ins Leben

Oldenburg. Das mittelalterliche Erzählen bildet den Schwerpunkt der Online-Zeitschrift „Beiträge zur mediävistischen Erzählforschung (BmE)“, die der Oldenburger Mittelaltergermanist Prof. Dr. Albrecht Hausmann gemeinsam mit Dr. Anja Becker von der Universität München gegründet hat. Das Online-Journal erscheint im Oldenburger Universitätsverlag (BIS-Verlag) und ist frei zugänglich. Im Sinne des „Open Access“ bietet es Wissenschaftlern der Mittelalterphilologien die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse ohne den klassischen Weg über einen kommerziellen Verlag zeitnah und kostenlos zu veröffentlichen.

Als eine der ersten wissenschaftlichen Online-Zeitschriften in Deutschland nutzen die BmE die neueste Version des Publikationsprogramms „Open Journal Systems“, eine Open-Source-Software zum Verwalten und Veröffentlichen von wissenschaftlichen Zeitschriften. Für die wissenschaftliche Qualität der veröffentlichten Beiträge sorgt ein Begutachtungsverfahren, an dem wesentlich der international besetzte Beirat der Zeitschrift beteiligt ist. Das Journal publiziert Studien in drei Formaten: klassische Forschungsaufsätze, wissenschaftliche  Essays  und Themenhefte. „Erzählforschung ist kulturwissenschaftliche Grundlagenforschung, und mittelalterliches Erzählen fasziniert besonders, weil es scheinbar so anders ist“, sagt Hausmann. So gebe es zum Beispiel in den mittelalterlichen Jahrhunderten nur äußerst selten Ich-Erzählungen. In dem zu Jahresbeginn ins Leben gerufenen Journal, das fortlaufend erweitert wird, sind bisher fünf Beiträge erschienen. Sie sind abrufbar unter:  

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Albrecht Hausmann, Tel.: 0441/798-4925, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)