Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

30. April 2018   123/18    Veranstaltungsankündigung

Zwei Brüder im „Großen Krieg“

Vortrags-Lesungen zu wiederentdecktem Briefwechsel aus dem Ersten Weltkrieg

Oldenburg. Wie erlebten junge Soldaten und ihre zu Hause wartenden Mütter den Ersten Weltkrieg? Auch 100 Jahre nach Kriegsende weiß man wenig über die emotionalen Erfahrungen der Soldaten und ihrer Familien. Einzig Briefe und Tagebücher gewähren Einblicke in die Emotionslandschaften der Menschen. Unter Leitung von Prof. Dr. Gunilla Budde haben Studierende der Universität Oldenburg einen kürzlich wiederentdeckten Briefwechsel zweier Söhne (Jahrgang 1894 und 1897) und ihrer Mutter (Jahrgang 1866) transkribiert, diskutiert und im Kontext ihrer Zeit interpretiert. Ihre Ergebnisse präsentieren sie in zwei Vortrags-Lesungen am 9. Mai („Bei Büchsenfleisch und Bordeaux“) und 16. Mai („Hier ist es ewige Nacht – der Russe ist ruhig“) im Bibliothekssaal der Universität (Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49-55). Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Gunilla Budde, Tel.: 0441/798-4510, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)