Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

2. Mai 2018   124/18    Studium und Lehre / Weiterbildung

Vom staatlich geprüften Betriebswirt zum Hochschulabschluss

Universität Oldenburg und berufsbildende Schulen kooperieren

Oldenburg. Ein berufsbegleitendes Studium direkt an eine berufliche Weiterbildung anbinden: Das ist das Ziel eines Projekts des C3L – Center für lebenslanges Lernen der Universität Oldenburg, das jetzt gestartet ist. Am Beispiel der Weiterbildung „Staatlich geprüfte_r Betriebswirt_in“ entwickeln Oldenburger Bildungsforscher in Zusammenarbeit mit den berufsbildenden Schulen Oldenburg/Wechloy und Aurich ein Programm, das den Teilnehmenden der Weiterbildung den Übergang zum berufsbegleitenden Bachelorstudiengang „Business Administration für mittelständische Unternehmen“ erleichtern soll.

„Mit diesem Projekt etablieren wir eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen der Universität und den beteiligten berufsbildenden Schulen. Wir wollen so für ähnliche Vorhaben beispielgebend sein“, sagt Prof. Dr. Anke Hanft, Projektleiterin und wissenschaftliche Direktorin des C3L.

Um den Übergang von der beruflichen Weiterbildung in das Hochschulstudium systematisch auszubauen, wollen die Projektpartner unter anderem die Lehrinhalte und Bildungsformate eng miteinander verknüpfen. Das bedeutet auch, dass künftige Studierende sich in Beruf und Weiterbildung erworbene Kompetenzen konkret und individuell auf das Studium anrechnen lassen können. Ein besonderer Schwerpunkt des Projekts liegt auf digitalen Hilfsmitteln: Eine Mischung aus traditioneller und online-gestützter Lehre und Beratung soll den berufstätigen Studieninteressierten eine flexible, zeit- und ortsunabhängige Teilnahme ermöglichen.

Das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) fördert das Projekt im Rahmen des Programms „Öffnung von Hochschulen“ im Schwerpunkt Digitalisierung mit rund 375.000 Euro aus Landesmitteln und Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Kern der „Offenen Hochschule Niedersachsen“ ist, beruflich Qualifizierten den Zugang zu Hochschulen über ein auf ihre Bedarfe zugeschnittenes Studium zu erleichtern.

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Anke Hanft, Tel.: 0441/798-2743, E-Mail: , Tim Zentner, Tel.: 0441/798-4433, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)