Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

9. Mai 2018   131/18    Veranstaltungsankündigung

Edward O. Wilson-Vorlesung mit der Ökologin Mary O’Connor

Oldenburg. Einige ökologische Prozesse laufen auf mikroskopischer Skala ab, andere auf der Ebene von Kontinenten. Wie sich diese unterschiedlichen Abläufe zu einer einheitlichen ökologischen Theorie verknüpfen lassen, ist das Thema der diesjährigen Edward O. Wilson-Vorlesung zur Biodiversität am Mittwoch, 16. Mai. Prof. Dr. Mary O’Connor von der University of British Columbia in Vancouver hält um 15.00 Uhr einen Vortrag in englischer Sprache mit dem Titel: „Toward a unified science of ecological change: advances and challenges in biodiversity and metabolic scaling” (Campus Wechloy, Gebäude W15, Raum 1-146). O’Connor beschreibt zum Beispiel, welche Fortschritte in jüngster Zeit dabei gemacht wurden, Veränderungen der biologischen Vielfalt in Küsten-Ökosystemen aufzuspüren – und welche Auswirkungen diese Veränderungen  unter anderem auf Meereserzeugnisse als menschliche Nahrungsquelle haben.

O’Connor ist seit 2011 Professorin im Biodiversity Research Centre der University of British Columbia. Derzeit hält sie sich als Gastwissenschaftlerin am Wasserforschungsinstitut Eawag der ETH Zürich auf. Die Vorlesungsreihe zur Biodiversität ist Edward O. Wilson, dem herausragenden amerikanischen Evolutionsbiologen und Vater der Soziobiologie gewidmet. Sie findet einmal jährlich statt.

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Helmut Hillebrandt, Tel.: 0441/798-3614, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)