Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

18. Juni 2018   188/18    Veranstaltungsankündigung

Preisverleihung des Carl von Ossietzky Kompositionswettbewerbs

Oldenburg. Einen Mix aus Klassik und Jazz gibt es am Freitag, 22. Juni, an der Universität Oldenburg zu hören: Unter der künstlerischen Leitung von Rida Murtada und Benny Troschel findet an diesem Abend die öffentliche Preisverleihung des 17. Carl von Ossietzky-Kompositionswettbewerbs statt. Das Uni-Orchester und die Uni Big Band führen um 20.00 Uhr in der Aula der Universität (Campus Haarentor, Gebäude A11, Ammerländer Heerstraße 69) die erst- und zweitplatzierte Komposition aus dem diesjährigen Wettbewerb sowie Werke von Beethoven bis Pat Metheny auf. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Im Januar zeichnete die fünfköpfige internationale Jury unter Leitung der Oldenburger Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu das Stück „The Cry of the Kogaionon“ von Vlad-Răzvan Baciu als Gewinner des Wettbewerbs aus. Der aus Rumänien stammende Preisträger wird das Stück, das in Oldenburg uraufgeführt wird, selbst dirigieren. Der Zweitplatzierte Hisato Tsuji aus Japan ist ebenfalls am Abend der Preisverleihung in Oldenburg anwesend, um der Uraufführung seines Stückes „The birds were singing‘“ beizuwohnen.

Das Uni-Orchester führt unter Leitung von Rida Murtada einzelne Sätze aus Werken von Beethoven, Tschaikowski, Johann Fuchs und Johann Nepomuk Hummel auf. Die Uni Big Band, geleitet von Benny Troschel, spielt unter anderem Stücke von Cole Porter, Charles Calhoun und Pat Metheny. Die Universität verleiht den Carl von Ossietzky-Kompositionspreis jährlich zum Gedenken an ihren Namensgeber. Im kommenden Wettbewerb können Komponisten Werke für Bläserensemble mit Schlagwerk einreichen.

Weblinks

Kontakt

Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: ;

Roberto Reale, Tel. 0441/798-4882, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)