Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

28. August 2018   243/18    Weiterbildung / Veranstaltungsankündigung

Impulse-Reihe: Vortrag des Psychoanalytikers Udo Rauchfleisch

Oldenburg. Um den „Einfluss der sexuellen Orientierungen und Identitäten auf den therapeutischen Prozess“, geht es in einem Vortrag des Psychoanalytikers Prof. Dr. Udo Rauchfleisch am Donnerstag, 13. September, 19 Uhr, im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49-55, 26129 Oldenburg). Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Impulse – zum Weiterdenken in Therapie und Beratung", die am C3L – Center für Lebenslanges Lernen der Universität angesiedelt ist. Die wissenschaftliche Leitung der Reihe hat PD Dr. Joseph Rieforth inne.   

In seinem Vortrag beleuchtet Rauchfleisch, welche Rolle das Wissen um die sexuelle Orientierung (Hetero-, Bi- und Homosexualität) und die Identität (Cis- und Transidentität) von Therapeut und Patient in der Psychotherapie spielt. Dabei diskutiert er die Dynamik, die sich etwa aus bestimmten Annahmen ergibt und wie sich dies auf die Interaktion zwischen Therapeuten und Patienten auswirkt. Der emeritierte Hochschullehrer und klinische Psychologe Rauchfleisch war 30 Jahre lang leitender Psychologe in der Psychiatrischen Universitätspoliklinik Basel. Seit 1999 ist er als Psychotherapeut in privater Praxis tätig. Der Psychoanalytiker hat zu verschiedenen Themen wie Theorie und Praxis der Psychoanalyse, Musikpsychologie, Gewalt und Dissozialität sowie Homosexualität und Transidentität publiziert.

Die öffentlich zugänglichen Veranstaltungen der Impulse-Reihe richten sich besonders an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Psychotherapie und Beratung und sind von der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen und Bremen akkreditiert. Die Teilnahmegebühr für den Vortrag am 13. September beträgt regulär 10 Euro, 8 Euro für Teilnehmende und Alumni der wissenschaftlichen Weiterbildungen des C3L sowie 5 Euro für Studierende. Interessierte werden gebeten, sich online anzumelden:

Weblinks

Kontakt

Celine Olbrück, Tel.: 0441/798-4042, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)