Navigation

Skiplinks

Weitere Meldungen zu genannten Personen

1. November 2018   360/18    Veranstaltungsankündigung

Das andere Ohr und das Dazwischen

Öffentliche Antrittsvorlesung von Physiker Mathias Dietz

Oldenburg. „Zwei Ohren – ein Gehirn. Was ein Hörgerät oder Cochlea Implantat über das andere Ohr und das Dazwischen wissen sollte“, so lautet das Thema der öffentlichen Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Mathias Dietz am Mittwoch, 7. November, 18.00 Uhr, im Experimentierhörsaal (Campus Wechloy, Gebäude W32, Küpkersweg 48). Dietz ist seit September Professor für Physiologie und Modellierung auditorischer Wahrnehmung an der Universität Oldenburg. In seiner Antrittsvorlesung zeigt er anhand von Beispielen, wie wichtig es bei der Anpassung eines Hörgeräts ist, das gesamte Hörsystem und deren Verschaltung im Gehirn zu beachten.

Dietz studierte Physik an der Universität Münster. Anschließend war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Transregio-Sonderforschungsbereich „Das aktive Gehör“ an der Universität Oldenburg. Hier promovierte er im Jahr 2009 mit einer Arbeit zum Thema Richtungshören. Von 2011 bis 2012 forschte er als Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung am Ear Institute des University College London (Großbritannien). Anschließend leitete er bis 2015 eine Nachwuchsforschungsgruppe im Exzellenzcluster „Hearing4all“ am Department für Medizinische Physik und Akustik der Universität Oldenburg. Bevor er jetzt nach Oldenburg zurückkehrte, war er Associate Professor am National Centre for Audiology der Western University in London (Ontario, Kanada).

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Mathias Dietz, Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

Kontakt

Mathias Dietz, Tel.: 0441/798-3832, E-Mail: mathias.dietz@uol.de

Pressp5lgre & Kommunikation (pressee1u@uol.dz5e) (Stand: 06.03.2019)