Navigation

Skiplinks

Weitere Meldungen zu genannten Personen

5. November 2018   364/18    Veranstaltungsankündigung

„Mondgeflüster“ im Komponisten-Colloquium

Oldenburg. Die Blockflötistin Sabine Ambos ist am Freitag, 9. November, Gast des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“. In dem Gesprächskonzert, das um 18.00 Uhr in Gebäude A10 (Campus Haarentor, Raum 0-018) beginnt, werden Blockflötenkompositionen aus dem Jahr 2017 vorgestellt, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Mond beschäftigen. Im Zentrum stehen drei Werke der Komponistinnen Diana Čemerytė, Sophie Youjung Lee und Ji Young Kang für verschiedene Blockflöten. Das Programm beginnt mit der Komposition „Mondgeflüster“ von Diana Čemerytė nach dem Lied „Der Mond ist aufgegangen“.

Die in Wiesbaden geborene Blockflötistin Sabine Ambos legte ihr Konzertexamen an der Frankfurter Musikhochschule ab und war dort von 2002 bis 2012 Dozentin. Sie engagierte sich als Künstlerische Leiterin des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt, der sich zum Ziel gesetzt hat, Musik aus den Konzertsälen zu holen und an Orte zu bringen, wo sonst keine Musik erklingt. Seit 2010 wird Ambos regelmäßig als Blockflötistin bei Produktionen der Oper Frankfurt und Konzerten des Mutare Ensembles engagiert. Für ihr Spiel erhielt sie verschiedene Auszeichnungen, zum Beispiel den „Prelude Classical Music Award 2007“ zusammen mit dem Ensemble Mediolanum. Veranstalter des Colloquiums sind die Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu und der Musikwissenschaftler Roberto Reale vom Institut für Musik.

Weblinks

Bilder

  

Sabine Ambos ist am Freitag zu Gast im Komponisten-Colloquium. Foto: Alexander Paul Englert

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu@uol.de

Roberto Reale, Tel. 0441/798-4882, E-Mail: roberto.reale@uol.de

Prrsessediv & Kommunikation0a (prk1zgwesse@ubtbol.demtg7) (Stand: 06.03.2019)