Navigation

Skiplinks

Weitere Meldungen zu genannten Personen

8. November 2018   371/18    Studium und Lehre / Veranstaltungsankündigung

Von Geheimtinten, Katalysatoren und Wasserstoff

Tag der Chemie an der Universität

Oldenburg. Mit Experimenten, Vorträgen und Führungen gibt der „Tag der Chemie“ Einblicke in die chemische Forschung und ihre Anwendung. Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrkräfte und andere Interessierte können sich am Donnerstag, 15. November, ab 9.00 Uhr auf dem Campus Wechloy (Großer Hörsaal und Ringebene) unter anderem zu den Schwerpunkten der einzelnen Arbeitsgruppen am Institut für Chemie der Universität Oldenburg informieren.

Prof. Dr. Jens Christoffers, Direktor des Instituts, hält zu Beginn einen Vortrag mit dem Titel „Links oder rechts?“, in dem er auf die Bedeutung spiegelbildlich aufgebauter organischer Verbindungen eingeht. Anschließend spricht der Oldenburger Chemiker Prof. Dr. Michael Wark über „Wasserstoff - saubere, abgasfreie Energie für die Mobilität der Zukunft?!“

Gemeinsam verleihen Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Rößner, Leiter des Ortsverbands Oldenburg der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), und Josefine Hildebrandt vom „JungChemikerForum“ Oldenburg dann den „Angelus-Sala-Preis“ an Schülerinnen und Schüler mit besonderen Leistungen im Fach Chemie. Angelus Sala war der Leibarzt des Grafen Anton Günther von Oldenburg und beschäftigte sich bereits im 17. Jahrhundert mit chemischen Fragestellungen.

„A German Formula – Historische Geheimtinten aus den Archiven der CIA“ lautet das Thema der anschließenden Experimentalvorlesung um 10.45 Uhr. Referent ist Prof. Dr. Matthias Ducci von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Den Festvortrag „Euro 6 für PKW – Was kann ein Autoabgaskatalysator wirklich?“ um 17.15 Uhr hält im Rahmen des Chemischen Kolloquiums Dr. Jürgen Gieshoff, Director Research bei der Umicore AG & Co KG aus Hanau.

Zudem erhalten die besten Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Chemie Auszeichnungen, und Promovierende berichten über ihre Doktorarbeiten. Begleitend zu dem Programm im Großen Hörsaal stellen sich die einzelnen Arbeitsgruppen des Instituts auf der Ringebene vor. Während der Laborführungen erhalten die Besucher Einblicke in Forschung und Lehre. Eine Laborgeräteausstellung rundet das Angebot ab. Veranstalter ist das Institut für Chemie der Universität. Programm unter:

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Rößner, Tel.: 0441/798-3355, E-Mail: frank.roessner@uol.de

Presse & Kommunst0ikdxoatio40gltn (presseik@uol/hh.dewl) (Stand: 06.03.2019)