Navigation

Skiplinks

Weitere Meldungen zu genannten Personen

14. Dezember 2018   418/18    Studium und Lehre / Weiterbildung

Projektwoche zum Klimawandel

BINGO-Umweltstiftung fördert Projekt an der Universität

Oldenburg. Unterschiedliche Aspekte des Klimawandels sollen Schülerinnen und Schüler in einer Projektwoche kennenlernen, die die Arbeitsgruppe Physikdidaktik der Universität gemeinsam mit fünf außerschulischen Lernorten in der Region Wilhelmshaven und Friesland entwickelt. Die Niedersächsische BINGO-Umweltstiftung (NBU) unterstützt das Oldenburger Team bei diesem Projekt mit mehr als 7.000 Euro.

Das Motto der Projektwoche lautet „Herausforderung Leben im Klimawandel“. Als außerschulische Lernorte sind das Wattenmeer-Besucherzentrum, der Botanische Garten mit dem Verein grün&bunt, das Küstenmuseum und der Lernort Technik und Natur (alle in Wilhelmshaven) sowie das Regionale Umweltbildungszentrum in Schortens beteiligt. Rund 150 Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, aus ökologischer, historischer, naturwissenschaftlicher und geografischer Sicht auf das Thema zu blicken.

Die Projektwoche wird derzeit ausgeschrieben und findet im September 2019 statt. Schulen mit jetzigen Schulklassen der Stufen 5 und 6 aus der Region Wilhelmshaven, Friesland und umzu können sich bis zum 1. März bei der Projektleitung unter christin.marie.sajons@uol.de für eine Teilnahme bewerben. In einer begleitenden empirischen Studie wollen das Oldenburger Team und die Stiftung herausfinden, ob Schülerinnen und Schüler zentrale Zusammenhänge des Klimawandels dadurch besser verstehen, dass sie die vernetzten Angebote der fünf Lernorte unter vielfachen Perspektiven erkunden.

Für Lehrkräfte, die sich für die vernetzen Sichtweisen der beteiligten Lernorte auf eine nachhaltige Entwicklung im Küstenraum interessieren, bietet das Oldenburger Fortbildungszentrum (OFZ) am Mittwoch, 13. März 2019 von 9.00 bis 16.15 Uhr eine Lehrerfortbildung in Wilhelmshaven und Schortens an. Die außerschulischen Lernorte, die auch an der Projektwoche beteiligt sind, stellen dabei ihre vernetzten Angebote zu den Themen Klimawandel, Energieversorgung, Natur- und Küstenschutz sowie zur regionalen Entwicklung vor. Das Motto der von Christin Sajons und Prof. Dr. Michael Komorek von der Arbeitsgruppe Physikdidaktik in Kooperation mit den Lernorten geleiteten Fortbildung lautet „Herausforderung Leben an der Küste - Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) konkret“. Die Teilnahme kostet 35 Euro, Anmeldungen sind ab sofort möglich unter

 

Weblinks

Kontakt

Christin Sajons, Tel.: 0441/798-3537, E-Mail: christin.marie.sajons@uol.de

Prof. Dr. Michael Komorek, Tel.: 0441/798-2736, E-Mail: michael.komorek@uni-oldenburg.de

Presse & Kommunikaqgxkgtion (presse@uolg4ahm.de8nnqa) (Stand: 06.03.2019)