Navigation

Skiplinks

Navigation

» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

4. Februar 2019   042/19    Personalie

Online-Tool ausgezeichnet

Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis für Forschungsgruppe Cascade Use

Oldenburg. Die Forschungsgruppe Cascade Use unter Leitung der Oldenburger Ingenieurin Dr. Alexandra Pehlken hat den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) in der Kategorie Forschungseinrichtung erhalten. Staatssekretär Oliver Wittke übergab den Preis in der vergangenen Woche in Berlin bei der Fachkonferenz „Rohstoffe effizient nutzen – erfolgreich am Markt“.

Ausgezeichnet wurde das Online-Tool RAUPE, das Pehlkens Forschungsgruppe gemeinsam mit der Callparts Recycling GmbH und der ID Impuls GmbH entwickelt hat, einem vom Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) der Universität geförderten Software-Unternehmen. Die App befasst sich mit der Weiternutzung und dem Recycling von Autoteilen. Sie richtet sich an Werkstätten und Demontagebetriebe, nennt den Marktwert bestimmter Einzelteile, informiert über die verwendeten Rohstoffe und gibt an, wie viel CO2 die weitere Nutzung spart.

Alexandra Pehlken (47) studierte Bergbau an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, wo sie 2002 auch promovierte. Die Ingenieurin forschte in Deutschland, Südafrika und China. Ein Lise-Meitner-Stipendium führte sie zudem an das Forschungsinstitut des kanadischen Ministeriums für natürliche Ressourcen in Ottawa (Kanada). Seit 2012 ist sie an der Universität Oldenburg tätig. Von 2014 bis 2018 leitete sie die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Nachwuchsforschungsgruppe „Kaskadennutzung von Materialien zum nachhaltigen Ressourcenmanagement“, kurz: „Cascade Use“.

Mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis zeichnet das BMWi herausragende Beispiele rohstoff- und materialeffizienter Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen sowie anwendungsorientierte Forschungsergebnisse aus.

Weblinks

Bilder

  

Dr. Alexandra Pehlken erhielt mit ihrer Forschungsgruppe den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis. Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

 
  

Von links: Prof. Dr. Ralph Watzel, Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Matthias Groke (Callparts), Dr. Alexandra Pehlken, Sebastian van Vliet (ID Impuls), Matthias Prietzel (GF Callparts), Parlamentarischer Staatssekretär Oliver Wittke (BMWi). Foto: BGR/BILDKRAFTWERK/Peter-Paul Weiler

[Bild herunterladen]

Kontakt

Dr. Alexandra Pehlken, Tel.: 0441/798-4796, E-Mail: cascade.use@uol.de

Presse 2thsk& Kok3en6mmun9jtq8ikaan+yztionies (prescnse@uol.dezj) (Stand: 06.03.2019)