Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

4. April 2019   110/19    Veranstaltungsankündigung

Fremde Götter im Alten Testament

Vortragsreihe des Leo-Trepp-Lehrhauses und der Interkulturellen Jüdischen Studien wird mit neuem Jahresthema fortgesetzt

Oldenburg. Mit einem Vortrag der Theologin Leslie Ann Kalka von der Universität Oldenburg startet die Vorlesungsreihe der Arbeitsstelle „Interkulturelle Jüdische Studien“ der Universität Oldenburg und des Leo-Trepp-Lehrhauses der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg ins Sommersemester. Kalkas Vortrag hat das Thema „Fremde Götter im Alten Testament – Zur Entstehung des biblischen Monotheismus“. Er findet am Montag, 8. April, 19.30 Uhr im Bibliothekssaal der Universität (Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49 – 55) statt. Anhand zweier Beispiele aus dem Alten Testament erläutert die Forscherin, die derzeit im Fachgebiet Altes Testament promoviert, wie der biblische Monotheismus entstanden ist und welche neuen Erkenntnisse es dazu gibt.

Die diesjährige Vorlesungsreihe trägt den Titel „Religion und ihre Vermittlung: Identität – Medien – VerAnderung“. Sie befasst sich mit der Selbst- und Fremddarstellung von Judentum, Christentum und Islam in Medien, Kultur und Unterricht. Die einzelnen Veranstaltungen untersuchen, welchen Einfluss diese Darstellungen im Verlauf der Geschichte auf das Selbstverständnis der Religionen hatten. 

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Strübind, Tel.: 0441/798-2165, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)