Navigation

Skiplinks

Navigation

» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

8. April 2019   115/19    Berufungen

Meereschemiker Oliver Wurl berufen

Oldenburg. Dr. Oliver Wurl, wissenschaftlicher Leiter der Arbeitsgruppe Meeresoberflächen, ist auf die Professur „Prozesse und Sensorik mariner Grenzflächen“ am Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg berufen worden. Wurl lehrt und forscht seit 2014 in Oldenburg. Seinerzeit hatte der Meereschemiker einen „Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrats (ERC) eingeworben und sich entschieden, sein mit knapp 1,5 Millionen Euro gefördertes Projekt an der Universität Oldenburg zu verwirklichen.

Wurl (46) studierte an der Fachhochschule Hamburg Umwelttechnik und arbeitete anschließend vier Jahre in Forschung und Industrie. 2006 promovierte er an der National University Of Singapore mit einer Arbeit zu organischen Schadstoffen in der marinen Umwelt von Südostasien. Von 2008 bis 2012 folgten Forschungsaufenthalte am Institute Of Ocean Science des staatlichen Departments „Fisheries and Oceans“ in Kanada und an der US-amerikanischen Old Dominion University in Norfolk. Anschließend wechselte Wurl mit einer Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde, bevor er 2014 an die Universität Oldenburg kam.

Im Mittelpunkt von Wurls Forschung stehen Meeresoberflächen und deren Einfluss auf das globale Klima: Er untersucht unter anderem, welche Rolle die dünne Grenzschicht zwischen Wasser und Luft bei der Aufnahme von Kohlendioxid durch den Ozean spielen und welche Kleinstlebewesen oder Schadstoffe sich hier anreichern. In der Lehre liegen seine Schwerpunkte in der Meereschemie und Marinen Klimatologie.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Oliver Wurl. Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

Kontakt

Dr. Oliver Wurl, ICBM, Tel.:04421/77858011, E-Mail: oliver.wurl@uol.de

Pr6qesse14bz & Knjwomfimuimnikauhz7rtionda (presb3ihise@umqrlol.de) (Stand: 06.03.2019)