Navigation

Skiplinks

Navigation

» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

10. Mai 2019   160/19    Personalie

Anja Bräuer neue Prodekanin für Forschung

Oldenburg. Die Anatomin Prof. Dr. Anja Bräuer (49) ist zur Prodekanin für Forschung der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften gewählt worden. Bräuer lehrt und forscht seit 2017 an der Universität Oldenburg und ist Leiterin der Abteilung für Anatomie im Department für Humanmedizin. Ihre Amtszeit als Prodekanin beträgt zwei Jahre.

Bräuer studierte Biotechnologie an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin und promovierte 2002 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Anschließend war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Centrum für Anatomie der Charité – Universitätsmedizin Berlin tätig. Nach einem Aufenthalt als Research Fellow (2003-2004) am Institute of Biochemistry der Universität Alberta (Kanada) forschte sie am Institut für Zell- und Neurobiologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Im Jahr 2006 wurde Bräuer an der Charité zur Juniorprofessorin für Molekulare Neurobiologie ernannt; 2009 übernahm sie zudem die kommissarische Leitung des Instituts für Zell- und Neurobiologie. Im Jahr 2014 wechselte sie an die Universitätsmedizin Rostock als stellvertretende Direktorin des Institutes für Anatomie und leitete dort die Arbeitsgruppe Molekulare Neurobiologie.

Die mehrfach ausgezeichnete Neuroanatomin ist Mitglied der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft und der Deutschen Anatomischen Gesellschaft.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Anja Bräuer. Foto: Universität Oldenburg, Daniel Schmidt

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Anja Bräuer, Tel.: 0441/798-3995, E-Mail: anja.braeuer@uol.de

Prerb5essevn & Kqsfoyommyn1unikaismiftion (prestgdsenknhd@ugmtnyol.degunjx) (Stand: 06.03.2019)