Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

3. Juni 2019   190/19    Veranstaltungsankündigung

Vergessene Werke neu entdeckt

Dauprat-Hornquartett im Komponisten-Colloquium

Oldenburg. „Musik für Hörner von Komponistinnen“ – unter diesem Titel steht das Komponisten-Colloquium am Freitag, 7. Juni. Einen Abend lang widmet sich das Dauprat-Hornquartett vergessenen oder eigens für das Quartett komponierten Werken von internationalen Künstlerinnen. Die Veranstaltung findet im Kammermusiksaal der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Gebäude A11, Ammerländer Heerstraße 69) statt. Beginn ist um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das Quartett wurde 1983 gegründet und nach dem französischen Hornvirtuosen und Komponisten Louis-François Dauprat benannt. Es setzt sich aus Catherine Eisele und Peter Bromig vom SWR Symphonieorchester und Sebastian Schindler und Daniel Lienhard vom Berner Symphonieorchester zusammen.

Veranstalter des Colloquiums sind die Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu und der Musikwissenschaftler Roberto Reale vom Institut für Musik der Universität.

Weblinks

Bilder

  

Das Dauprat-Hornquartett (v.l.: Daniel Lienhard, Peter Bromig, Catherine Eisele, Sebastian Schindler). Foto: Felicitas Strack

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu@uol.de

Roberto Reale, Tel.: 0441/798-4882, E-Mail: roberto.reale@uol.de

(Stand: 05.02.2021)