Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

17. Juni 2019   210/19    Veranstaltungsankündigung

Zwei Konzerte zu Tschaikowsky

Oldenburg. Werke des ausgehenden 19. Jahrhunderts sind demnächst in der Aula des Alten Gymnasiums (Theaterwall 11, 26122 Oldenburg) zu hören. Die Tschaikowsky-Gesellschaft e. V. veranstaltet in Kooperation mit der Reihe der am Institut für Musik der Universität Oldenburg beheimateten Dialogkonzerte am Samstag, 22. Juni, 19.00 Uhr, und am Sonntag, 23. Juni, 11.00 Uhr zwei Konzerte mit einem abwechslungsreichen musikalischen Programm. Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Am Samstag erleben die Zuhörer „einen Abend für Tschaikowskys Mäzenin Nadeshda von Meck“. Das musikalische Programm umfasst kleinere Kompositionen aus Tschaikowskys Freundes- und Kollegenkreis, die selten öffentlich zu hören sind. Darunter fallen Werke von komponierenden Klaviervirtuosen wie Anton und Nikolai Rubinstein, Adolph Henselt, Sophie Menter und Adele aus der Ohe. Michael Tsalka und Paul Mertens am Klavier, Sergei Istomin am Cello und die Sopranistin Stephanie Kühne gestalten das Programm, zu dem auch kurze Lesungen aus dem Versroman „Eugen Onegin“ des russischen Nationaldichters Alexander Puschkin gehören.

Am Sonntagmittag musizieren der russische Cellist Sergei Istomin, der als international anerkannter Spezialist für dieses ungewöhnliche Repertoire gilt, und der israelische Pianist Michael Tsalka. Sie spielen Werke von Tschaikowsky und „Tschaikowskys Cellisten“ – der mit dem russischen Komponisten befreundeten Cellisten Wilhelm Fitzenhagen, Anatoli Brandukow und Karl Dawydow.

Weblinks

Kontakt

Dr. Kadja Grönke, E-Mail: kadja.groenke@uol.de

(Stand: 05.02.2021)