Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

21. Juni 2019   217/19    Veranstaltungsankündigung

Exilgeschichten auf der Theaterbühne

Musiktheaterstück „Heimat im Koffer“ des Instituts für Musik

Oldenburg. Der Nationalsozialismus zwang viele Künstler dazu, ins Ausland zu fliehen. Studierende der Universität Oldenburg erwecken in dem Musiktheaterstück „Heimat im Koffer“ nun ausgewählte Exilgeschichten zum Leben. Die Vorstellungen finden am Samstag, 29. Juni, um 20.00 Uhr und am Sonntag, 30. Juni, um 16.00 Uhr in der Aula der Universität (Campus Haarentor, Gebäude A11, Ammerländer Heerstraße 69) statt. Es handelt sich um eine Kooperation von Dr. Anna Langenbruch vom Institut für Musik, Arne Wachtmann, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Masterstudiengang „Integrated Media“, und Volker Schindel, Lehrkraft im Bereich „Musik, Szene, Theater“.

Das Musiktheaterprojekt ist Teil des Masterstudiums im Fach Musik. In diesem Jahr sind auch Studierende der Masterstudiengänge „Integrated Media“ und Musikwissenschaft an Recherche und Produktion beteiligt. Unter Schindels Leitung haben die Musikstudierenden über zwei Semester sowohl an Skript, Kostümen und Bühnenbild gearbeitet als auch selbst Musik komponiert und arrangiert. Nachdem sie im Deutschen Exilarchiv in Frankfurt am Main auf Briefe, Musik und Erinnerungen vertriebener Menschen gestoßen waren, erzählen die Studierenden in Szenen und Zitaten, mit Liedern und Projektionen vom Leben der Exilanten und verarbeiten dabei auch ihren eigenen, modernen Standpunkt.

Tickets für die Veranstaltung gibt es für 12 Euro (ermäßigt 6 Euro) im Vorverkauf bei der CvO Unibuch-Buchhandlung oder jeweils eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse. Der Einlass beginnt am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 15.30 Uhr. Reservierungen sind unter möglich. Reservierte Karten müssen bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden. Die Platzwahl ist frei.

Weblinks

Kontakt

Volker Schindel, Tel.: 0441/798-4907, E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)