Navigation

Skiplinks

Navigation

» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

19. Juli 2019   260/19    Weiterbildung

Weiterbildung für Anatomen

Kurs der Anatomischen Gesellschaft an den Universitäten Oldenburg und Groningen

Oldenburg. Die Praxis der anatomischen Arbeit und virtuelle Methoden in der Lehre – diese Themen stehen im Mittelpunkt der Weiterbildung „Präparieren für Anatomen“. Die Veranstaltung der Anatomischen Gesellschaft findet vom 23. bis 26. Juli 2019 in den Anatomischen Instituten der Universitäten Oldenburg und Groningen statt. Teilnehmen werden rund 30 Anatominnen und Anatomen, um ihre Kenntnisse zu erweitern und sich stärker zu vernetzen. Erst kürzlich hatten die beiden Universitäten ihren Kooperationsvertrag erneuert und vereinbart, ihren grenzüberschreitenden Austausch in Forschung und Lehre zu intensivieren.  

In der Anatomie studieren Mediziner den Körperaufbau und seine Funktionen, um die Lage und Struktur von Körperteilen, Organen oder Geweben kennenzulernen und zu verstehen. In speziellen Präparier-Kursen wird erlernt, tote Organismen zu untersuchen und Teile davon für das weitere Studium dauerhaft haltbar zu machen. Für die diesjährige Fortbildung hat das Organisationsteam um die Oldenburger Fachanatomin Prof. Dr. Anja Bräuer gemeinsam mit Prof. Dr. Janniko Georgiadis vom Universitair Medisch Centrum Groningen (UMCG) ein viertägiges Programm zusammengestellt. Im Mittelpunkt stehen praktische Übungen, die am UMCG stattfinden. Zudem bietet die Veranstaltung Vorträge und Vorführungen, etwa zur anatomischen Lehre der Zukunft mit 3D-Technologien.  

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben außerdem an der Universität Oldenburg die Gelegenheit, die Labore des Exzellenzclusters „Hearing4all“ und des anatomischen Forschungsinstituts zu besichtigen.

Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem von der Universitätsgesellschaft Oldenburg, von den Freunden und Förderern der Universitätsmedizin Nordwest e.V. und der Casino-Gesellschaft Oldenburg.  

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Anja Bräuer, Tel.: 0441/798-3995, E-Mail: anja.braeuer@uol.de

Presn6nsse us& ifqmKommuvi6xnika9hetiontkc (presse@uolxrga.de) (Stand: 06.03.2019)