Navigation

Skiplinks

Navigation

» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

21. Oktober 2019   345/19    Veranstaltungsankündigung

Ringvorlesung zu Museums- und Universitätssammlungen

Erster Vortrag am 24. Oktober über Sammlungen der Grünen Schule

Oldenburg. In Schulen, Universitäten und Museen sind Modelle und Objekte, die Lehrinhalte veranschaulichen, allgegenwärtig. Die Ringvorlesung „VermittlungsObjekte: Wissensproduktion an (Universitäts-)Sammlungen“ bietet nun interessierten Bürgerinnen und Bürgern ab dem 24. Oktober die Gelegenheit, hinter die Kulissen dieser Sammlungen zu schauen. Die Institute für Materielle Kultur und Biologie und Umweltwissenschaften haben die Veranstaltung in Kooperation mit den Kustodien der Universität Oldenburg konzipiert. Die Referentinnen und Referenten kommen aus unterschiedlichen Fachbereichen und stellen unter anderem das neue Vermittlungskonzept des Stadtmuseums vor und thematisieren beispielsweise, ob menschliche Embryonen ausgestellt werden sollten.

Isabelle Plewka vom Institut für Biologie und Umweltwissenschaften der Universität eröffnet die Ringvorlesung am Donnerstag, 24. Oktober. Sie stellt die Grüne Schule im Botanischen Garten Oldenburg vor: Kinder und Jugendliche können dort beobachten, experimentieren und die Natur mit allen Sinnen erfahren.  Der Vortrag „(Er)lebende Sammlungen in der Grünen Schule – Einsatz im außerschulischen Lernort des Botanischen Gartens“ beginnt um 18.15 Uhr. Veranstaltungsort ist der Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg (Pferdemarkt 15, 26121 Oldenburg). Der Eintritt ist frei.

Zum Ende des Wintersemesters, am 30. Januar, schließt ein „Poster Slam für studentische Projekte“ die Ringvorlesung ab. Er bietet Studierenden aller Fachrichtungen die Gelegenheit, ihre Forschungsprojekte öffentlich vorzustellen. Das Publikum wird anschließend die drei besten Posterpräsentationen auswählen. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten Büchergutscheine im Gesamtwert von 100 Euro. Bachelor- und Masterstudierende aller Fachrichtungen sowie Forschungsteams können sich bis zum 15. Dezember für den Slam bewerben. Die Auswahl erfolgt aufgrund der Relevanz des Themas, der Qualität der wissenschaftlichen Arbeit und der Gestaltung des Posters. Interessierte können ihr deutsch- oder englischsprachiges Poster im Format A1 als PDF-Datei an christina.freund@uol.de senden.

Die weiteren Termine der Ringvorlesung sind (jeweils donnerstags von 18.15 bis 19.45 Uhr im Vortragssaal der Landesbibliothek Oldenburg):

7. November: Dr. Eckhard Kluth (Zentrale Kustodie und Kulturbüro Universität Münster): Sammlungen als Medien des Wissenstransfers: Chancen und Probleme

21. November: Annette Klockmann (Kunst- und Kulturvermittlerin): „Ich bin immer noch derselbe Mensch“ – Strategien, demente Menschen ihre Umwelt neu erleben zu lassen

5. Dezember: Marietta Campbell (Institut für Physik, Universität Oldenburg): Handlungs- und Produktorientierung im sprachsensiblen Technikunterricht – Technische Artefakte im Mittelpunkt des Lernens

19. Dezember: Franziska Boegehold und Melanie Robinet (Stadtmuseum Oldenburg): Neue Konzepte: Sammlungsvermittlung im Stadtmuseum Oldenburg

16. Januar: Dr. Michael Markert (Universität Göttingen): Menschliche Embryonen und Feten als Ausstellungsobjekte?! Einblicke in ein kulturwissenschaftliches Lernprojekt

Weblinks

Kontakt

Christina Freund, Tel.: 0441/798-2167, E-Mail: christina.freund@uol.de

Presse & Kegmommuniniktvkation (presse@uol.deviw) (Stand: 07.11.2019)