Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

Gesamtübersicht

Michael Komorek

Simona Selle

22. Oktober 2019   350/19    Studium und Lehre / Veranstaltungsankündigung

Vortragsreihe zum außerschulischen Lernen

Oldenburg. Warum Schülerlabore, Museen und Umweltzentren als Lernorte beliebt sind und wie diese außerschulischen Lernorte den Schulunterricht ergänzen, ist Thema des Promotionsprogramms „MINT-Lernen in informellen Räumen“ (GINT). In diesem Programm erforschen fünfzehn Doktorandinnen und Doktoranden, welche Prozesse an außerschulischen Lernorten stattfinden und welche Erwartungen mit dem außerschulischen Lernen verbunden sind. Im kommenden Wintersemester veranstaltet das Programm eine fünfteilige Vortragsreihe unter dem Titel „Außerschulisches Lernen erforschen und weiterentwickeln“, die jeweils montags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Uhlhornsweg 49 - 55) stattfindet.

Zum Auftakt informiert Prof. Dr. Cathleen Grunert von der Fernuniversität Hagen am Montag, 28. Oktober, über aktuelle Perspektiven auf außerschulische Lern- und Bildungsprozesse. An den weiteren Terminen berichten die Doktorandinnen und Doktoranden des Programms zu übergeordneten Fragen aus ihren Arbeiten. Die Veranstaltung ist offen für Interessierte aus der Region, zum Beispiel Lehrkräfte, Studierende oder Betreiber von außerschulischen Lernorten. Der Eintritt ist frei.

Weitere Termine:

Montag, 4. November: „Lernen im Schülerlabor – zwischen Euphorie und empirischen Erkenntnissen“

Montag, 11. November: „Schule trifft außerschulischen Lernort – wie zwei Welten zueinanderkommen“

Montag, 18. November: „Was bringt Forschung für die Praxis in Ausstellungen und Science Centern?“

Montag, 25. November: „Raus aus der Schule! – Bildung für nachhaltige Entwicklung außerschulisch denken, erproben und erforschen.“

Der Physikdidaktiker Prof. Dr. Michael Komorek von der Universität Oldenburg, einer der Sprecher des Programms, betont, dass hohe Erwartungen an das außerschulische Lernen gestellt werden, während gleichzeitig wenig über die ablaufenden Lern- und Denkprozesse an diesen besonderen Lernorten bekannt sei. Die Vortragsreihe schaue hinter die Kulissen und thematisiere auch die Vernetzung außerschulischer Lernorte mit Schulen sowie die Bedeutung außerschulischen Lernens für die Nachhaltigkeitsbildung.

Weitere Informationen zu den Vorträgen:

Weblinks

Kontakt

Prof. Dr. Michael Komorek, Tel.: 0441/798-2736, E-Mail:

Simona Selle, Tel.: 0441/798-2024, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)