Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

Navigation im Pressedienst

» Gesamtübersicht

25. Oktober 2019   358/19    Personalie

Chemikerin Katharina Al-Shamery zur Gutachterin an der Harvard University berufen

Oldenburg. Die Chemikerin Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Leiterin der Arbeitsgruppe Nanophotonik und Grenzflächenchemie an der Universität Oldenburg, begutachtet ab dem kommenden Jahr Fellow-Anträge für das Radcliffe Institute for Advanced Studies der Harvard University, USA. Das Radcliffe Institute ist ein Wissenschaftskolleg, das jährlich 50 Personen aus aller Welt für ein einjähriges Fellowship aufnimmt. Die Fellows erhalten dadurch die Gelegenheit, an der Harvard University arbeiten und forschen zu können. Unter den Fellows sind nicht nur renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sondern auch Schriftsteller, Künstler und Politiker. Al-Shamery war 2008 und 2016 selbst Fellow am Radcliffe Institute. 2018 nahm sie an der Verleihung der Radcliffe Medaille für herausragende Persönlichkeiten an Hillary Rodham Clinton teil.

Al-Shamery lehrt und forscht seit 1999 an der Universität Oldenburg. Sie ist Mitglied zahlreicher Gremien und Organisationen sowie Gutachterin und Auswahlkommissionsmitglied von diversen nationalen und internationalen Exzellenzprogrammen. 2011 erhielt sie für ihre besonderen Verdienste in Wissenschaft und Forschung das Bundesverdienstkreuz. Ihre Forschungsschwerpunkte sind nanostrukturierte Oberflächen, zeitaufgelöste Nanophotonik und Oberflächenkatalyse.

Weblinks

Bilder

  

Prof. Dr. Katharina Al-Shamery. Foto: Universität Oldenburg

[Bild herunterladen]

Kontakt

Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Tel.: 0441/798-5456, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)